Werder (Havel) : Planung für Unterführung beginnt im Herbst

Werder (Havel) - Für den Ersatz des Werderaner Bahnübergangs durch einen Tunnel wird das Planfeststellungsverfahren im dritten Quartal dieses Jahres eingeleitet. Das geht aus einer Antwort der Landesregierung auf eine kleine Anfrage der CDU-Abgeordneten Saskia Ludwig hervor. Demnach werden derzeit die Unterlagen für das Verfahren erstellt, das Grundlage für einen Baubeginn ist.

Wann mit dem Bau der gut 20 Millionen Euro teuren Unterführung begonnen werden kann, ist der Landesregierung zufolge jedoch noch immer unklar. „Da bisher kein Baurecht vorliegt, kann keine Aussage zum Baubeginn oder zur Fertigstellung der Maßnahme getroffen werden“, heißt es in der Antwort. Auch könne der Landesanteil an den Baukosten, der knapp 5,7 Millionen Euro beträgt, erst nach der Planfeststellung abgesichert werden. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.