Wasserski-Show : Zauberer und Häschen auf dem Caputher Gemünde

Am 4. August steigt das 16. Caputher Fährfest. Bei der Wasserski-Show dreht sich alles um den Zirkus.

Sarah Stoffers
Höher, nasser, weiter. Die Wassersportler am Schwielowsee präsentieren jedes Jahr eine große Show zum Fährfest, die Havel wird dann für die Schifffahrt gesperrt.
Höher, nasser, weiter. Die Wassersportler am Schwielowsee präsentieren jedes Jahr eine große Show zum Fährfest, die Havel wird...Foto: Manfred Thomas

Schwielowsee - Ein Zirkusdirektor, Zauberer, Häschen und Harlekins auf Wasserskiern – für das 16. Caputher Fährfest verwandelt sich das Caputher Gemünde in diesem Jahr in einen bunten Zirkus.

Wie das Team um Bürgermeisterin Kerstin Hoppe (CDU) am Dienstag bei einer Pressekonferenz mitteilte, werde unter anderem ein Flamenco-Tanz auf dem Wasser aufgeführt und ein Harlekin-Damenballett zeige sein Können auf zwei Skiern. „Für die Kinder wird es einen Zauberer und Häschen geben“, erzählt Julia Hüller vom Verein Wasserskiclub Caputh Preussen (WSC), der seit 16 Jahren für die beliebten Shows verantwortlich ist. „Es werden viele kreative Elemente mit dabei sein, um den Spaß an der Sache zu zeigen.“ Vor drei Jahren hat der Club angefangen, eines seiner Wasserski-Spektakel beim Fest einem bestimmten Thema zu widmen. Bislang waren das Theaterstück „Orpheus“, „Der Fluch der Karibik“ und zum Jubiläum im vergangenen Jahr die 700-jährige Geschichte Capuths auf dem Wasser zu sehen. Ob Kerstin Hoppe auch in diesem Jahr mit auf die Skier steigen wird, verrät sie nicht. Die Bürgermeisterin fährt eigentlich jedes Jahr mit. „Lassen Sie sich überraschen“, sagt sie.

Das Motto in diesem Jahr hätten sich die Freizeitsportler des Clubs gewünscht, die bei der Show einen Hauptteil ausmachen werden, erklärt Hüller. Der WSC wolle damit auch zeigen, dass nicht nur die sehr erfolgreichen Wettkampfsportler die Shows und Wettkämpfe des Clubs unterstützen, sondern auch die vielen Freizeitsportler, die bei der Wartung der Boote helfen, die Seile sortieren und vieles mitorganisieren. „Wir sind eine Gemeinschaft. Wir sind füreinander da und unterstützen uns gegenseitig“, so Hüller.

„Wir haben das Glück, seit 16 Jahren immer wieder Unterstützer für das Fest gewinnen zu können" 

Neben den Wasserski-Shows werden auf zwei Bühnen in Caputh und Geltow mehrere Künstler für die Unterhaltung sorgen. „Wir wollen auch Künstlern eine Chance geben, die ganz am Anfang ihrer Karriere stehen“, sagt Hoppe. Mit dabei ist der Singer-Songwriter Robby Schulze mit Band, handgemachte Rockmusik von „Buddy Butcher“ und die ABBA-Tribute-Show „Swede Sensation“. Auch alte Bekannte sind zu sehen, wie etwa Hawk, die rollende Partyshow und Amanda's Tanzshow aus Nauen. Für die Kinder sind eine Hüpfburg, Bastelstrecken, eine Kletterwand und noch vieles mehr geplant. Die 37 Stände am Ufer des Caputher Gemünde sollen für das leibliche Wohl sorgen. Und auch Vereine der Region werden wieder vor Ort sein. Für das Fest wurde zudem die Zahl der Sicherheitskräfte erhöht, wie Hoppe erklärt. Und auch die Anzahl der Toiletten, Papierkörbe und Beleuchtung sei in diesem Jahr höher.

Seit 16 Jahren kümmere sich das selbe Team um die Organisation und treffe die Vorbereitungen – ohne Agentur, so Hoppe. Eine große Herausforderung für alle, die mit viel logistischem Aufwand verbunden ist. „Wir haben das Glück, seit 16 Jahren immer wieder Unterstützer für das Fest gewinnen zu können.“ 57 Sponsoren hätten in diesem Jahr ihre Unterstützung zugesagt. Die Kosten für das Fest betragen rund 50 000 Euro. Ein Großteil werde über den Eintritt eingenommen, so Hoppe. Ab 16 Jahren müssen die Gäste vier Euro zahlen. 3000 Euro kommen zudem aus der Gemeindekasse, der Rest wird von Sponsoren finanziert.

Das Caputher Fährfest wird offiziell am 4. August um 14 Uhr eröffnet. Die erste Wasserski-Show startet gegen 15.15 Uhr. Das komplette Programm ist zu finden hier.