Wahl in Schwielowsee : Hoppes Kopf aus Plakaten geschnitten

Vandalismus an drei großen Wahlplakaten der Bürgermeisterin Kerstin Hoppe (CDU) von Schwielowsee. Die Polizei sucht nach dem Täter. 

Ausgeschnitten. Die Plakate von Kerstin Hoppe sollen ersetzt werden. 
Ausgeschnitten. Die Plakate von Kerstin Hoppe sollen ersetzt werden. Foto: Martin Müller

Caputh - In Caputh sind drei Großplakate von Bürgermeisterin Kerstin Hoppe (CDU) schwer beschädigt worden. Aus den gegenüber der Kirche hängenden Plakaten für die Bürgermeisterwahl am 30. September wurde in der Nacht zum Samstag, einen Tag nach dem Aufstellen der Werbung, jeweils der Kopf der Bürgermeisterin herausgeschnitten. 

Sie habe Anzeige gegen unbekannt gestellt, sagte Hoppe den PNN am Mittwoch. „Man muss ja damit rechnen, dass Wahlplakate beschmiert werden. Aber dieser Angriff geht weit darüber hinaus“, so Hoppe.

Sie habe keine Angst, sei seit dem Vorfall aber wachsamer geworden. Schließlich könne man nicht wissen, wer hinter dem Vorfall stecke und was der Täter noch vorhat. Auch die Polizei habe ihr zur Vorsicht geraten. Am Samstag habe Hoppe alle Termine abgesagt, seit Sonntag sei sie aber wieder im Wahlkampf. „Jetzt will ich erst recht loslegen“, sagt die Bürgermeisterin. Die Plakate sollen am heutigen Donnerstag ersetzt werden.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!