• Tryp-Hotel öffnet unter neuem Namen Neuer Betreiber will eine Million Euro investieren

Potsdam-Mittelmark : Tryp-Hotel öffnet unter neuem Namen Neuer Betreiber will eine Million Euro investieren

Henry Klix
Drei Jahre zu. Tryp in Michendorf.
Drei Jahre zu. Tryp in Michendorf.Foto: lä

Michendorf - Neustart unter neuem Namen: Nach über drei Jahren Leerstand soll das Michendorfer Tryp-Hotel im Frühjahr wieder in Betrieb gehen. Die Berliner „Second Life Hotelholding GmbH“ will in den nächsten Wochen 500 000 Euro in die Neuausstattung und Installationen investieren, sagte Geschäftsführer Karsten Dreger. Der spanische Hotel-Konzern „Sol Meliá“ hatte den Hotelbetrieb im November 2008 eingestellt. Eigentümer ist ein geschlossener Immobilienfonds der Düsseldorfer Gebau AG. Mit diesem Fonds sei ein neuer Mietvertrag vereinbart worden, so Dreger auf PNN-Anfrage. Der neue Name für das Hotel: „Sense Convent Michendorf“.

Für das Haus mit 125 Zimmern und einem Tagungsbereich für bis zu 600 Menschen gebe es ein neues, eng an der Region orientiertes Konzept. „Das Haus soll für Tagungen und Gruppenreisende, Golfspieler, für Individualtouristen aber vor allem auch für Bürger aus der Umgebung zur Verfügung stehen“, so Dreger, der sich darüber bereits mit dem Michendorfer Bürgermeister Reinhard Mirbach (CDU) unterhalten hat. Die Zimmerpreise sollen bei 65 Euro beginnen. „Wenn Einwohner hier zum Beispiel eine Hochzeit feiern und einige Gäste unterbringen wollen, wird es einen Nachbarschaftsrabatt geben“, versprach Dreger. Der Tagungssaal soll auch örtlichen Vereinen „zum kleinen Preis“ zur Verfügung stehen.

Mit der Gebau AG sei für den Neustart eine Staffelmiete vereinbart worden. „Wir werden zwei Jahre benötigen, um ans Netz zu kommen“, erwartet Dreger. Danach seien noch einmal Investitionen von einer halben Million Euro, unter anderem in die technische Ausstattung des Tagungsbereichs, geplant. 30 Mitarbeiter sollen in den nächsten Wochen eingestellt werden. „Bis jetzt haben wir noch niemanden. Ich würde mich auch über Bewerbungen von früheren Mitarbeitern freuen“, sagte Dreger.

Die Hotelholding wurde durch die Berliner „Dion Betriebs- und Management GmbH“ mit Branchenpartnern initiiert. Karsten Dreger ist Geschäftsführer und Eigentümer der Dion. Die Dion ist bereits an einer ganzen Reihe von Hotels beteiligt. Die Idee der neuen Holding sei die Wiederbelebung von Krisenimmobilien im Hotelbereich von Berlin und Umgebung unter dem Namen „Sense Convent“, Michendorf ist diesbezüglich der erste Versuch.

„Uns war wichtig, dass der Ort auch im Namen des Hotels auftaucht. Durch die Autobahnabfahrt ist Michendorf ja sehr bekannt und es ist eine schöne Region, mit der man werben kann“, so Dreger. Noch in diesem Jahr will das Unternehmen zwei weitere Hotels in Berlin neu eröffnen. Henry Klix

Kontakt: [email protected]