Potsdam-Mittelmark : Thema Fluglärm in Stahnsdorf

Landtagspolitiker zum Podiumsgespräch eingeladen

Stahnsdorf - Die Fraktionsvorsitzenden aller im Landtag vertretenen Parteien und der Vorsitzende der Piratenpartei in Brandenburg sind zu einer Podiumsdiskussion zum Thema Fluglärm eingeladen, die am 13. November im Stahnsdorfer Rathaus stattfindet. Motto: „Stahnsdorfer fragen – Landespolitiker antworten“. Hintergrund der Veranstaltung, die von der Bürgerinitiative „Stahnsdorf gegen Fluglärm“ vorbereitet wurde, ist das Volksbegehren für ein Nachtflugverbot für den neuen Flughafen BER in Schönefeld von 22 bis 6 Uhr.

„Wir kommen aus der Region oder haben uns bewusst für diese Gegend vor den Toren Potsdams und Berlins entschieden“, heißt es in einer Pressemitteilung der Bürgerinitiative. Die Bürger hätten sich auf Aussagen von Verwaltungen und Politikern verlassen, die mit neuen Baugebieten, Kitas und Schulen in ein angeblich ruhiges, insbesondere vom Fluglärm nicht belastetes Wohnumfeld gelockt hätten. „Wir sind Bürger, die in einem Rechtsstaat, in einer freiheitlich demokratischen Grundordnung leben und damit ein Recht auf Vertrauensschutz haben“, heißt es in der Mitteilung weiter. Zu diesen und anderen Fragen wolle man mit Politikern ins Gespräch kommen. Fragen können in der Veranstaltung oder vorab per E-Mail unter [email protected] gestellt werden. Vor Ort wird es auch möglich sein, das Volksbegehren für ein Nachtflugverbot durch eine Unterschrift zu unterstützen.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, 13. November, um 19 Uhr im Gemeindezentrum, Annastraße 3, statt. PNN

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.