Teltow : Leiche aus Teltow wird obduziert

In einem Hotel in Teltow wurde am Wochenende eine Leiche entdeckt. Die Todesursache ist weiterhin unklar. Eine Autopsie soll nun die Identität des Mannes klären, der sechs gefälschte Ausweise bei sich hatte.

Ein Polizeiwagen.
Ein Polizeiwagen.Foto: dpa

Teltow - Die Leiche des Mannes, die am Wochenende in einem Hotel in Teltow entdeckt wurde, soll obduziert werden. Dies habe die zuständige Staatsanwaltschaft beantragt, teilte die Polizeidirektion West auf PNN-Anfrage mit. Erst danach könne auch Genaueres zur tatsächlichen Identität gesagt werden. 

Der Mann war am Samstagmittag von einer Hotelmitarbeiterin in einem Zimmer des „Hoteltow“ in der Potsdamer Straße gefunden wurde. Wie berichtet hatte er Personaldokumente aus mindestens sechs verschiedenen Ländern bei sich – alle ausgestellt auf die selbe Identität, anwendbar auf den Toten und offenbar gefälscht. Welche Staaten die angeblichen Aussteller der Dokumente waren, teilte die Polizei nicht mit. 

Auch zur Todesursache wurde auch am Montag nichts näheres bekannt. Wie bereits am Wochenende hieß es von der Polizei auf Anfrage lediglich, dass ein Fremdverschulden „nach jetzigem Erkenntnisstand nicht erkennbar“ sei. Unklar blieb, ob die Ermittler davon ausgehen, dass der Mann eines natürlichen Todes starb oder ob er möglicherweise Selbstmord begangen hat.