Teltow : Auf Anstich folgt das Rübchenfest

Erntestart. Das Rübchenprinzenpaar Leni Rübe und Till Seidel.
Erntestart. Das Rübchenprinzenpaar Leni Rübe und Till Seidel.Foto: Ralf Hirschberger/dpa

Teltow - Die Ernte der Teltower Rübchen hat begonnen. Der Anstich fand jetzt auf dem Feld von Bauer Axel Szilleweit in Teltow statt, wie ein Sprecher des „Fördervereins für das Teltower Rübchen“ berichtete. Szilleweit und Uwe Schäreke sind die einzigen Bauern, die das Gemüse noch in größeren Mengen anbauen. Sie produzieren jährlich insgesamt rund fünf Tonnen der lokalen Spezialität.

Die Anfangserträge seien zwar wegen der Sommerhitze nicht berauschend, wie es aus dem Rübchenverein hieß. Wenn die Aussaat Mitte August nicht so gut aufgeht, gebe es aber zwei Wochen später eine zweite. Für die sei man guter Dinge.

Am Sonntag wird der Saisonstart mit dem Teltower Rübchenfest im Ortsteil Ruhlsdorf gefeiert. Von 12 bis 18 Uhr warten an der Güterfelder Straße Rübchenspezialitäten und ein buntes Markttreiben auf die Besucher. Auch das Teltower Rübchenprinzenpaar 2015, Leni Rübe und Till Seidel, erwartet die Gäste. Für Besucher, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, steht zwischen dem S-Bahnhof Teltow und dem Festgelände ein 20-minütig verkehrender kostenloser Linienbus bereit. (hkx/dpa)

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.