Südwestkirchhof Stahnsdorf : Denkmalpflegepreis zum 20-jährigen Vereinsjubiläum

Der Förderverein Südwestkirchhof Stahnsdorf wird im 20. Jahr seines Bestehens für sein ehrenamtliches Engagement mit dem Denkmalpflegepreis ausgezeichnet. 

Der Förderverein Südwestkirchhof Stahnsdorf wird für seine Arbeit ausgezeichnet. 
Der Förderverein Südwestkirchhof Stahnsdorf wird für seine Arbeit ausgezeichnet. Foto: Sebastian Gabsch PNN

Stahnsdorf – Der Förderverein Südwestkirchhof Stahnsdorf wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) mit dem diesjährigen Brandenburgischen Denkmalpflegepreis ausgezeichnet. Mit dem Preis wird der Verein, der in diesem Jahr sein 20. Jubiläum begeht, für seinen Einsatz zur Rettung und Erhaltung des Denkmals Südwestkirchhof Stahnsdorf gewürdigt. Die Preisverleihung ist am 10. September im Paulikloster in Brandenburg an der Havel.

Der Verein zählt mittlerweile fast 400 Mitglieder

"Diese Auszeichnung ist eine deutliche Motivation und Anerkennung aus der Landesregierung, für das unermüdliche ehrenamtliche Engagement“, teilte der Verein mit. Der Förderverein nahm vor über 20 Jahren, am 10. Januar 2000, seine Arbeit auf. Die sieben Gründungsmitglieder wollten sich damals ehrenamtlich für den Erhalt des kunst- und kulturhistorischen und unter Denkmalschutz stehenden Südwestkirchhofs stark machen, so Friedhofsleiter Olaf Ihlefeldt

Seither ist der Verein stetig gewachsen und zählt heute beinahe 400 Mitglieder aus ganz Deutschland zu seinen Freunden und Förderern. Mit Hilfe der immer wieder neu gewonnen Spender konnte die wertvolle Baukunst des 19. Und 20. Jahrhunderts durch Sanierung, Reparatur oder Restaurierung bis heute bewahrt werden.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Der Friedhof ist heute auch eine kulturelle Begegnungsstätte

Durch ihre engagierte Arbeit schafften es die Mitglieder nicht nur das einzigartige Kulturdenkmal in den Blick der Öffentlichkeit zu rücken, sondern sie verwandelten den Stahnsdorfer Südwestkirchhof dank vieler ungewöhnlicher Ideen in einen kulturellen Begegnungsort. Seit vielen Jahren locken Führungen für Erwachsene und Kinder, Konzerte und Lesungen, Musik, Tanzperformances, Sommerabende, Filmaufführungen und andere Kulturveranstaltungen die Besucher auf den Südwestkirchhof, der mit seinen 206 Hektar zu den größten und bedeutendsten Friedhöfen in Deutschland zählt.

Auch Film und Fernsehen entdeckten das Kulturdenkmal für ihre Dreharbeiten. So diente etwa die in den Jahren 1908 bis 1911 erbaute norwegische Holzkirche als Kulisse für die bekannte und hochgelobte Netflix-Serie „Dark“


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.