Potsdam-Mittelmark : Stückener Jecken feiern Fastnacht Traditioneller Umzug mit vielen Schaulustigen

Michendorf · Stücken - Vom unwirtlichen Wetter mit feuchtem Schneefall ließen sich die Stückener Jecken während ihres traditionellen Fasnachtsumzugs nicht abhalten. Wie üblich am ersten Sonnabend nach dem 1. Februar zog eine bunte, vermummte und stimmungsgeladene Schar, begleitet von vielen Schaulustigen, durch den Ort. Das einheimische Blasorchester sorgte für Stimmung beim Tanz auf glattem Straßenboden. Als am Nachmittag die Teil-Demaskierung stattfand, hatte die Jury längst den Förster mit seinem rollenden Hochstand als Sieger festgelegt. Sven Kieburg verbarg sich unter der tollen Maske. Er kooperierte mit den gelben „Kämpfern gegen die Vogelgrippe“ Sigmar Krüger, Christian Krob, Sandra und Stefan Kagel. Sie wurden mit der „rollenden Bar“, geschaffen von Sören und Christian Kieburg, Steffen Reich und Markus Hehne, gemeinsam auf den dritten Platz gesetzt. Platz zwei ging an das Zylinder-Trio Bärbel und Martin Padberg sowie Petra Skryzbka. Erst zu später Stunde beim Fastnachtstanz mit der Gruppe „Let“s dance“ wurde unter großem Allotria der Bär geschlachtet. Im Fell hatte Oliver Liebig den Tag ausgehalten. W.P.