• Streit um Treppenhaus-Reinigung in Stahnsdorf: 22-Jähriger geht mit Schlagstock auf Nachbarn los

Streit um Treppenhaus-Reinigung in Stahnsdorf : 22-Jähriger geht mit Schlagstock auf Nachbarn los

Im Streit um die Reinigung des Hausflurs ist ein 22-Jähriger auf seinen 54-jährigen Nachbarn losgegangen. Als dieser sich wehrte, zog sich der 22-Jährige zurück - aber nur für ein paar Minuten.

Stahnsdorf - Ein Nachbarschaftsstreit in der Anni-Krauss-Straße in Stahnsdorf ist am Mittwochabend eskaliert. Zwei Nachbarn sind wegen der Reinigung des Hausflures aneinander geraten, dabei ist ein 22-jähriger Bewohner des Hauses seinem 54-jährigen Nachbarn an die Gurgel gegangen. Nach einem Handgemenge schlug der 54-Jährige dem Angreifer mit der Faust ins Gesicht. Als er daraufhin am Mund blutete und zu weinen begann, zogen sich die Streithähne wieder in ihre Wohnungen zurück, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Doch der Frieden hielt nicht lange an: Schon kurze Zeit später stand der 22-Jährige mit einem Teleskopschlagstock vor der Tür seines Nachbarn und schlug und trat dagegen. Als der 54-Jährige die Türe öffnete, schlug der Nachbar zu und traf den Mann am Handgelenk. Trotz der Schmerzen soll er nach Polizeiangaben den Schlagstock festgehalten haben, sodass der Angreifer nicht mehr zuschlagen konnte. Dieser ließ von seinem Nachbarn ab und flüchtete aus dem Haus. Die Polizei konnte am Tatort Spuren sichern und ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!