Potsdam-Mittelmark : Sieben Seen nebenan

Ab Montag neuer Sitz der Naturparkverwaltung in Dobbrikow

Ab Montag neuer Sitz der Naturparkverwaltung in Dobbrikow Dobbrikow. Am Montag nimmt Umweltminister Wolfgang Birthler (SPD) um 11 Uhr den Schlüssel zum neuen Verwaltungssitz des Naturparks Nuthe-Nieplitz in Dobbrikow (Teltow-Fläming) vom Bürgermeister der Gemeinde Nuthe-Urstromtal, Winand Jansen, in Empfang. Das von der Gemeinde als Vermieter in kürzester Zeit modernisierte und umgestaltete Mehrzweckgebäude am Rand des „Sieben-Seen-Ortes“ Dobbrikow liegt mitten im Naturpark und bietet beste Arbeitsbedingungen. „Naturparkverwaltung und Gemeinde bilden bereits jetzt ein gutes Team“, betont Birthler in einer Pessemitteilung. „In diesem Jahr findet in Dobbrikow das Naturparkfest statt. Gemeinsam mit dem Moorhof vor Ort wird ein Reitturnier vorbereitet. Mit dem nah gelegenen Campingplatz und dem hier ansässigen Schullandheim planen die Naturparkmitarbeiter einen Naturlehrpfad." Der Naturpark Nuthe-Nieplitz beginnt vor den südlichen Toren Potsdams und Berlins und wurde vor fünf Jahren als 14. von insgesamt 15 brandenburgischen Großschutzgebieten gegründet. Seit seiner Aufbauphase teilte er die beengten Räumlichkeiten mit dem Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung im 10 Kilometer entfernten Stückener Naturschutzzentrum. „Die Verbindung zu unseren Partnern dort wollen wir erhalten und ausbauen. Zusammen mit Glau und künftig auch Beelitz bilden Stücken und Dobbrikow vier Punkte unseres dezentralen Besucherinformationssystems“, so Naturparkleiter Hubertus Meckelmann. Zudem plant die Naturparkverwaltung mit den Landkreisen Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming, die bestehende Radroute von Potsdam über Stücken nach Zauchwitz bis Luckenwalde über Dobbrikow auszubauen. Als quasi Neueinsteiger erhielt der Naturpark Nuthe-Nieplitz beim Bundeswettbewerb der deutschen Naturparks 2002 für sein Projekt „Entwicklung und Umsetzung eines gesamträumlichen Biotopverbundes“ die Silbermedaille. Im vergangenen Jahr wurde im Naturpark das erste Nordic-Walking-Streckennetz in Brandenburg in Kemnitz eröffnet. Höhepunkt in diesem Jahr ist der Abschluss des Naturschutzgroßprojekts Nuthe-Nieplitz-Niederung, das erste vom Bund geförderte Vorhaben von „gesamtstaatlich repräsentativer Bedeutung“ in den neuen Bundesländern.PNN