"Rote Brücke" in Beelitz : Wieder verkehrssicher

Die „Rote Brücke“ im Beelitzer Fercher Weg wird restauriert, um wieder sicher begehbar zu sein

Wieder saniert. Die Brücke über die Bahngleise im Beelitzer Norden.
Wieder saniert. Die Brücke über die Bahngleise im Beelitzer Norden.Foto: Stadt Beelitz

Beelitz- Für Radler, Reiter und Wanderer ist sie der zentrale Übergang über die Bahngleise im Beelitzer Norden: die „Rote Brücke“ im Fercher Weg. Das über hundert Jahre alte und aus roten Klinkersteinen errichtete Bauwerk ist jetzt durch die Stadt instand gesetzt worden. Da die Deutsche Bahn die Zugstrecke zwischen Michendorf und Jüterbog wegen Arbeiten an den Bahnanlagen sowieso voll gesperrt hatte, bot sich Ende Juli bis Anfang August die perfekte Gelegenheit für die Restaurierung.

Im Auftrag der Stadtverwaltung wurden durch lokale Baufirmen lockere Ziegelsteine ausgetauscht, das Mauerwerk ausgebessert und zum Teil neu verfugt. Außerdem wurden Stahlträger entrostet und mit neuen Schutzlasierungen auf Vordermann gebracht. Des Weiteren wurde das Geländer aufgearbeitet und erhöht. Insgesamt 15 000 Euro wurden bislang investiert, bis zum Herbst soll noch eine neue Bitumschicht auf die Fahrbahn aufgebracht werden.

Konkreter Anlass für die Arbeiten ist vor allem die Verkehrssicherheit gewesen. Seit Errichtung der Brücke über die – Anfang des 20. Jahrhunderts angelegte – Berliner Umgehungsbahn sind an dem Bauwerk keine Instandhaltungsarbeiten erfolgt. Rote Armee und NVA nutzten den Übergang, um mit schwerem Gerät die Stadt Beelitz zu umfahren – mit entsprechenden Spätfolgen. Die Ketten der Panzer haben in der Fahrbahnoberfläche tiefe Spuren hinterlassen. Auch unter der Brücke konnte man bis vor Kurzem noch Spuren von den Kriegsgeräten erkennen, die auf Zügen transportiert wurden und dabei von außen am Mauerwerk gekratzt haben. Aber auch der heutige touristische Nutzen ist ein Anlass für die Restaurierung gewesen. Wer im Wald zwischen Spargelstadt und Teufelssee unterwegs ist, kommt irgendwann zwangsläufig an der Bahnstrecke vorbei. Viele Freizeitsportler und Spaziergänger nutzen die Brücke, um auf die andere Seite zu gelangen. Und nicht zuletzt spielt die Brücke für die Feuerwehr eine große Rolle, die bei Waldbränden oder Unfällen auf der Bahnstrecke auf diesem Wege am schnellsten vor Ort ist. sku

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.