Potsdam-Mittelmark : RECHT IN KÜRZE

Ein Reinigungsunternehmen muss in der Regel für Schäden an gereinigter Wäsche aufkommen. Unzulässig ist es, eine Haftung zu verweigern, weil sich ein Unternehmen darauf beruft, Reinigungsleistungen nur zu vermitteln. Eine Klausel, wonach die Wäsche im Geschäft lediglich angenommen werde, ist rechtswidrig, entschied das Amtsgericht Augsburg (Az.: 73 C 208/16), so die Rechtsanwaltskammer Oldenburg. Die Richter sprachen einer Kundin 450 Euro Schadenersatz zu, weil sich ihr Brautkleid bei der Reinigung rosa verfärbt hatte.

Halter haften für ihre Hunde. Denn richten Haustiere einen Schaden an, müssen deren Halter dafür aufkommen. Diese haften mit Vermögen und Einkommen. Hundebesitzer sollten daher eine Tierhalterhaftpflichtversicherung abschließen, empfiehlt der Bund der Versicherten. Solch eine Police ist in sechs Bundesländern Pflicht für alle Hunderassen. Dazu zählen unter anderem Berlin, Sachsen-Anhalt, Thüringen oder Niedersachsen, nicht aber Brandenburg. dpa

§