• Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 9. September: Werder: Mann belästigte Mädchen sexuell

Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 9. September : Werder: Mann belästigte Mädchen sexuell

Ein etwa 30-jähriger Mann hat mehrere Schülerinnen in Werder sexuell belästigt und mit seinem Handy gefilmt. Weitere Meldungen der Polizei im Überblick.

Die beiden gesuchten Männer haben sich der Polizei gestellt.
Die beiden gesuchten Männer haben sich der Polizei gestellt.Foto: dpa

Mädchen sexuell belästigt

Werder (Havel) - Ein bislang unbekannter Mann hat am Montagnachmittag in der Kesselgrundstraße mehrere Schülerinnen sexuell belästigt. Der Mann hatte die 13-jährigen Mädchen auf dem Weg zur Bushaltestelle mit seinem Handy gefilmt oder fotografiert und ihnen anschließend sein Geschlechtsteil offenbart. Die Mädchen liefen zurück zur Schule und informierten eine Lehrerin. Der Täter flüchtete in Richtung Eisenbahnstraße. Er soll etwa 30 Jahre alt und mit einem weißen Hemd, blauer Jeans und einem schwarzen Hut bekleidet gewesen sein. Zudem habe er auffällige Hautunreinheiten im Gesicht. Die Polizei bittet um Hinweise, Tel.: (0331) 5508 1224.

Versuchter Ladendiebstahl

Teltow - In einem Supermarkt in der Potsdamer Straße in Teltow sind am Montagnachmittag zwei Ladendiebe auf frischer Tat ertappt worden. Die beiden 41 und 44 Jahre alten Männer hatten sich einen elektrischen Rasierer und zwei Armbanduhren eingesteckt und wollten damit verschwinden, ohne zu bezahlen. Mitarbeiter des Marktes stellten das Duo jedoch.

Radfahrer übersehen

Werder (Havel) - Ein 63-jähriger Radfahrer ist am Montagmittag in der Phöbener Chaussee/Ecke Havelweg von einem Auto angefahren und verletzt worden. Eine 35-jährige Fordfahrerin, die den Havelweg Richtung Phöbener Chaussee befuhr, hatte den auf der L 90 fahrenden Radler übersehen. Der 63-Jährige reduzierte zwar seine Geschwindigkeit noch, konnte den Zusammenstoß dennoch nicht mehr verhindern. Er stürzte und zog sich eine Kopfplatzwunde zu. Rettungskräfte brachten ihn zur ärztlichen Versorgung in ein Potsdamer Krankenhaus. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt und konnte ihre Fahrt im leicht beschädigten Auto fortsetzen.

Gegen Spiegel getreten

Stahnsdorf - Im Streit hat ein 50-jähriger Fußgänger in der Stahnsdorfer Mühlenstraße am Dienstagmorgen einer Autofahrerin den Außenspiegel beschädigt. Er hatte mit dem Fuß dagegen getreten und ist anschließend davongelaufen. Die Geschädigte informierte die Polizei, die den Mann wenig später stellte und eine Anzeige wegen Sachbeschädigung aufnahm. (PNN)

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.