• Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 5. November: Fußgänger in Werder (Havel) angefahren

Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 5. November : Fußgänger in Werder (Havel) angefahren

Foto: dpa

Fußgänger angefahren

Werder (Havel) - Am Dienstagnachmittag wurde in der Brandenburger Straße/ Ecke Kölner Straße eine Fußgängerin angefahren, während sie bei Grün auf die Fahrbahn lief. Die 30-Jährige wurde von einem weißen Kleintransporter mit Potsdamer Kennzeichen erfasst, erlitt einen Schock und klagte über Schmerzen. Der Kleintransporter entfernte sich anschließend vom Unfallort. Die Angefahrene konnte sich jedoch das Kennzeichen merken. Die Kriminalpolizei ermittelt nun den Fahrer des Wagens.

Mann bei Auffahrunfall verletzt

Nuthetal - Bei einem Auffahrunfall auf dem Berliner Ring ist am Dienstagnachmittag ein 50-Jähriger aus Altenburg leicht verletzt worden. Zwischen der Auffahrt Ludwigsfelde-West und dem Dreieck Nuthetal war ein gleichaltriger Fahrer mit seinem Volkswagen auf den Opel des Thüringers aufgefahren. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus. An den Autos entstand ein Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro.

Einbruch in Autos

Teltow / Werder (Havel) - In der Nacht zum Mittwoch ist in Teltow in zwei Autos eingebrochen worden. Aus einem in der Heydnstraße abgestellten Wagen wurde das Navigationssystem gestohlen, nachdem die Täter die Seitenscheibe eingeschlagen hatten. In der Beethovenstraße wurden Spuren an der Mittelkonsole eines Autos gesichert, die darauf hindeuten, dass auch dort das Navi gestohlen werden sollte. In der Werderaner Otto-Lilienthal-Straße wurde auf einem Werkstattgelände in ein Kundenfahrzeug eingebrochen. Auch die Räder des Autos wurden demontiert. PNN

 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.