• Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 31. August: Überführt: Mit Haftbefehl gesuchter Mann verlor Einkauf

Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 31. August : Überführt: Mit Haftbefehl gesuchter Mann verlor Einkauf

Foto: dpa-Archiv

Gesuchter verlor Einkauf

Kleinmachnow - Ein mit einem Haftbefehl gesuchter Mann verlor am Samstagvormittag an der Autobahnauffahrt Kleinmachnow seinen Einkauf, da er die Kofferraumklappe nicht richtig verschlossen hatte. Ein dahinter fahrender Polizeiwagen machte den Mann darauf aufmerksam und sicherte die Fahrbahn ab, während der Fahrer sein Auto belud. Die Polizei prüfte den Fahrer währenddessen im System und stellte fest, dass der Mann mit einem Haftbefehl gesucht wurde. Um ihn abzuwenden, konnte der Mann eine Geldstrafe bezahlen, was er am Nachmittag dann auch tat.

Mit 2,68 Promille gegen den Baum

Teltow - Am späten Freitagabend bemerkten Polizeibeamte einen polnischen Audi, der auf der Potsdamer Straße gegen einen Baum gefahren war. Die vier Insassen waren noch vor Ort, alle standen unter Alkoholeinfluss. Der Fahrer hatte 2,68 Promille Atemalkohol und noch dazu keinen Führerschein. Er sowie ein Beifahrer wurden leicht verletzt.

Schafe gestohlen

Stahnsdorf - Der Besitzer einer Schafherde aus der Brabandtstraße bemerkte am Samstagmittag, dass ihm drei Schafe fehlten. Ein Zaunfeld war heruntergebrochen, ein Schaf sah der Mann noch wegrennen. Ein Nachbar konnte das Tier jedoch einfangen, von den anderen beiden Schafen fehlt bisher jede Spur. Es wurde eine Anzeige wegen Verdachts auf Diebstahl aufgenommen.

Plakate heruntergerissen

Teltow - Streifenpolizisten beobachteten in der Nacht zum Sonntag zwei Männer in der Schönower Straße dabei, wie sie Werbeplakate herunterrissen. Die 43 und 48 Jahre alten Männer standen unter Alkoholeinfluss und waren dem Anschein nach nicht mehr Herr ihrer Sinne. (PNN)

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.