• Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 29. Oktober: Einbruch in Einfamilienhaus - Schwerer Diebstahl mit Verletzung

Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 29. Oktober : Einbruch in Einfamilienhaus - Schwerer Diebstahl mit Verletzung

Die beiden gesuchten Männer haben sich der Polizei gestellt.
Die beiden gesuchten Männer haben sich der Polizei gestellt.Foto: dpa

Einbruch in Einfamilienhaus

Kleinmachnow- Am Dienstagabend wurde in ein Kleinmachnower Einfamilienhaus in der Straße Am Langendreesch eingebrochen. Die Täter benutzten eine Leiter des Nachbarn, um durch ein Fenster im Obergeschoss in das Haus zu kommen. Dort fanden sie einen Autoschlüssel für den vor dem Haus geparkten Mercedes mit dem Kennzeichen OH-T 585. Neben dem Auto wurden mehrere Elektrogeräte gestohlen. Der Mercedes wurde inzwischen international zur Fahndung ausgeschrieben. Die Polizei ermittelte inzwischen, dass zur Tatzeit ein Mann im Alter von 20 bis 25 Jahren mit blauer Jeanshose, einem Hut und einem blauen Oberteil vor Ort gewesen sein soll. Die Ermittlungen dazu dauern an.  

Beim Jointdrehen ertappt

 

Nuthetal- Ein 17- Jähriger hat sich am Dienstag gegen 16 Uhr am Bahnhof Rehbrücke einen Joint gedreht, wobei ihn ein Polizist in ziviler Kleidung beobachtete. Dem Jugendlichen wurden der Joint und weitere Drogen abgenommen und beschlagnahmt. Er wurde an seine Eltern übergeben. 

Diebstahl mit 3,3 Promille

 

Michendorf- Am gestrigen Mittwoch hat ein 29-jähriger Mann kurz nach Mitternacht versucht, einen Energy-Drink zu stehlen. Der stark angetrunkene Mann aus Litauen wurde in der Tankstelle an der Raststätte Michendorf von dem Verkaufspersonal erwischt und festgehalten. Die herbeigerufenen Polizisten stellten bei ihren Ermittlungen fest, dass der Mann nicht nur einen Atemalkoholwert von 3,3 Promille aufwies, sondern auch zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war. Da der Mann sich der Polizei widersetzte und versuchte, zu flüchten, wurde er ins Gewahrsam gebracht.

Schwerer Diebstahl mit Verletzung

Beelitz- Zwei Diebe sind am Dienstag gegen 10 Uhr in ein Einfamilienhaus in Beelitz eingedrungen. Sie schlugen die Terrassentür auf der Rückseite des Hauses ein und durchwühlten daraufhin das komplette Gebäude. Beim Versuch, einen 40 Kilogramm schweren Tresor zu entwenden, wurden sie vom Hauseigentümer überrascht. Einer der Täter schlug daraufhin dem Hausbesitzer den Tresor gegen das Bein. Beide Einbrecher flüchteten durch den Garten in unbekannte Richtung. Die Polizei nahm Anzeige auf und ermittelt wegen Diebstahls und Körperverletzung. PNN

 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.