Potsdam-Mittelmark : Kreisverband der Grünen wählt neuen Vorstand

Der bündnisgrüne Kreisverband Potsdam-Mittelmark hat einen neuen Vorstand. Der will sich vor allem mit dem kommunalen Klimaschutz und der Stärkung des ländlichen Raums auseinandersetzen.

Der grüne Kreisverband Potsdam-Mittelmark hat einen neuen Vorstand gewählt.
Der grüne Kreisverband Potsdam-Mittelmark hat einen neuen Vorstand gewählt.Foto: dpa

Potsdam-Mittelmark – Der bündnisgrüne Kreisverband Potsdam-Mittelmark hat einen neuen Vorstand gewählt. Die neuen Sprecher sind Anna Sophie Emmendörffer und Frederik Hahn. Zum Schatzmeister wurde erneut Joachim Hilburg ernannt, der auch für die Grünen in der Werderaner Stadtverordnetenversammlung sitzt. Wie der Kreisverband am Donnerstag mitteilte, wolle man sich bei der politischen Arbeit vor allem auf die Themen kommunaler Klimaschutz und die Stärkung des ländlichen Raums fokussieren.

Grüne wollen gute Wahlergebnisse im Berliner Umland beibehalten

"Potsdam-Mittelmark ist flächenmäßig einer der größten Landkreise
Deutschlands. Mit grünen Lösungen wie dem Ausbau des Öffentlichen Nahverkehrs und der Fahrradinfrastruktur können wir etwas für die Menschen und den Klimaschutz tun", sagte Emmendörffer. Die 24-Jährige ist Fraktionsvorsitzende der Teltower Grünen und Mitglied der Stadtverordnetenversammlung. Auch kulturelle Angebote im ländlichen Raum wollen die Grünen unterstützen, teilte der Kreisverband mit. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Der Schwerpunkt werde aber in den kommenden Monaten auf dem Bundestagswahlkampf liegen. "Vom Wahlergebnis in Potsdam-Mittelmark hängt maßgeblich ab, mit wie vielen grünen Abgeordneten aus Brandenburg wir im neuen Bundestag vertreten sind", sagte der 29-jährige Kleinmachnower Gemeindevertreter und Kreistagsmitglied Hahn. Es werde für die Bündnisgrünen ebenso wichtig sein, die bisherigen Ergebnisse im Umland Berlins weiterhin zu bestätigen, als auch durch Veranstaltungen in der Fläche positiv wahrgenommen zu werden, so Hahn. Die anderen Mitglieder des neuen Kreisvorstandes sind Martina Heyden, Stephanie Wild, Signe Zerrahn, Frank Eckardt und Heribert Heyden.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.