Polizeibericht für Werder (Havel) : Autos in Parkhaus mit Steinen beschädigt

Im Parkhaus am Werderaner Bahnhof haben Unbekannte mehrere Autos mit Steinen beschädigt. Ein Zeuge konnte noch zwei mutmaßliche Täter sehen, die vom Tatort flüchteten.

Das Parkhaus am Werderaner Bahnhof.
Das Parkhaus am Werderaner Bahnhof.Foto (Archivbild): Andreas Klaer

Werder (Havel) - Am frühen Samstagmorgen sind im Parkhaus am Werderaner Bahnhof mehrere Fahrzeuge mit Steinen beschädigt worden. Gegen 3.30 Uhr hatte ein Zeuge einen lauten Knall aus dem Parkhaus gehört und anschließend zwei dunkel gekleidete Personen gesehen, die Richtung Wasser flüchteten.

Die alarmierte Polizei stellte anschließend vier beschädigte Fahrzeuge unterschiedlicher Hersteller fest. Zum Teil seien bei diesen die Seitenscheiben eingeschlagen worden, teilte ein Polizeisprecher mit. Die beiden geflüchteten Personen konnten in der Umgebung aber nicht mehr gestellt werden.

Außerdem meldete sich im Laufe des Samstags noch ein weiterer Bürger bei der Polizei, dessen VW Touran in der Schubertstraße an der Frontscheibe beschädigt worden war. Auch hierbei hätten die Täter "vermutlich einen Pflasterstein" verwendet, hieß es von der Polizei. Jetzt prüfen die Ermittler, ob die Taten miteinander in Zusammenhang stehen.