Polizeibericht für Potsdam-Mittelmark : Tritte gegen Polizeibeamte

Am Montagabend fiel ein Mann in Fichtenwalde unangenehm auf. Polizisten stellten die Ordnung wieder her. Als sie den 31-Jährigen jedoch mit aufs Polizeirevier nehmen wollten, zeigte sich dieser uneinsichtig.

Foto: Ottmar Winter

Fichtenwalde - Gegen 20 Uhr randalierte ein junger Mann am Markt in Fichtenwalde. Er trat gegen eine zur Leihbücherei umfunktionierten Telefonzelle und verteilte diverse Bücher am Markt.

Als die Polizei eintraf, saß der 31-Jährige unweit der Telefonzelle auf einer Bank. Die Beamten forderten den Mann auf, die herumliegenden Bücher einzusammeln. Widerwillig fügte sich der Mann den Anweisungen. Währenddessen überprüften die Polizisten die Papiere des Mannes. Es stellte sich heraus, dass der 31-Jährige mit einem Haftbefehl gesucht wurde. Die Beamten wollten ihn daher festnehmen, doch der Mann fügte sich nicht. Er beleidigte die Polizisten, trat um sich und fing an zu kratzen. Das nutzte ihm jedoch wenig, er wurde aufs Polizeirevier gebracht. Dort stellte sich heraus, dass er "unter dem erheblichen Einfluss von Alkohol als auch unter dem Einfluss von Drogen stand", teilte die Polizei am Dienstagmittag mit.

Es wurden Strafanzeigen gegen den 31-Jährigen gefertigt und der Fall zu weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei übergeben.