Update

Polizeibericht für Potsdam-Mittelmark : Sperrung auf A10 wieder aufgehoben

Die Autobahn 10 zwischen dem Dreieck Nuthetal und der Abfahrt Michendorf war am Montagnachmittag stundenlange gesperrt.

Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Nach einem Unfall, bei dem ein 70-Jähriger schwer verletzt wurde, musste die Autobahn 10 zwischen dem Dreieck Nuthetal und der Abfahrt Michendorf am Montagnachmittag stundenlang in Fahrtrichtung Magdeburg gesperrt werden. Gegen 2 Uhr in der Nacht ist die Sperrung aufgehoben worden.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, waren im Baustellenbereich gegen 13 Uhr ein Auto und ein Lastwagen zusammengeprallt. Anschließend kippte der Sattelschlepper um und blockierte alle Fahrspuren. Der 70-jährige Beifahrer aus dem Auto wurde schwer verletzt, er musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Für die Rettungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme und Reinigung der Autobahn musste die Fahrbahn bis in den späten Nachmittag gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Staus, auch auf den Umleitungsstrecken. Die Polizei sperrte die Autobahn weiträumig ab.

Die Bergung eines umgekippten Lastwagens dauere voraussichtlich noch bis 2 Uhr, teilte die Verkehrsinformationszentrale auf Twitter mit. Es werde geraten, den Bereich weiträumig zu umfahren.