• Polizeibericht für Potsdam-Mittelmark: Rätsel um Brandsatz in einem abgestellten Auto

Polizeibericht für Potsdam-Mittelmark : Rätsel um Brandsatz in einem abgestellten Auto

Eine Polizistin hat am Mittwoch in Bad Belzig in einem abgestellten Auto einen mutmaßlichen Brandsatz entdeckt.

Klaus Peters
Foto: Friso Gentsch/dpa (Symbolbild)

Bad Belzig - Ein selbst gebastelter Brandsatz, der in Bad Belzig (Potsdam-Mittelmark) in einem abgestellten Auto entdeckt wurde, stellt die Polizei weiter vor Rätsel. In der Vorrichtung hätten eine Kerze und Kohleanzünder gesteckt, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Ermittelt werden müsse nun, wer das Auto genutzt habe und wozu der Brandsatz dienen sollte.

Gefahr im Autoinneren

Eine Polizistin hatte am Mittwoch das Auto überprüft, das im Parkverbot stand. Bei einem Blick durch die Scheiben des Autos entdeckte sie zunächst gestohlene Kennzeichen. Als Halter des Fahrzeugs wurde eine Berliner Firma ermittelt, die einen Mitarbeiter mit einem Fahrzeugschlüssel schickte. Nach dem Öffnen des Autos habe die Beamtin im Innenraum die selbst gebastelte Brandvorrichtung entdeckt, berichtete die Polizei. Sprengstoffexperten hatten die Vorrichtung sichergestellt. (dpa)

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.