Polizeibericht für Potsdam-Mittelmark : Polizei stoppt mehrere betrunkene Fahrer

PNN
Ein Polizeiwagen.
Ein Polizeiwagen.Foto: dpa

Betrunkene gestoppt

Teltow/Kleinmachnow - Die Polizei hat in der Nacht zum Samstag in Teltow und Kleinmachnow mehrere betrunkene Fahrer gestoppt. In Kleinmachnow auf dem Meiereifeld wurde um 23.30 Uhr ein 24-jähriger Berliner Autofahrer angehalten. Er hatte 1,26 Promille. Um 0.30 Uhr fuhr ein 17-jähriger Radler die Fahrbahn in Schlangenlinien, er hatte 2,3 Promille intus. Bereits um 21.20 Uhr fuhr ein 23-Jähriger mit seinem Auto auf der Potsdamer Straße in Teltow und stand dabei unter Drogen. Allen wurde die Weiterfahrt untersagt.

Einbruch in Poststelle

Teltow - In der Nacht zum Sonntag ist in eine Poststelle einer evangelischen Einrichtung in Teltow eingebrochen worden. Unbekannte Täter gelangten laut Polizei durch das Aufhebeln der Eingangstür in den Bau. Aus einem Nebenraum wurde ein Tresor aus der Verankerung gerissen und entwendet. Weiterhin wurde alles durchwühlt. Zur Schadenshöhe ist zurzeit noch nichts bekannt. DiePolizei führte eine Spurensicherung durch.

Aus dem Hotelzimmer gestohlen

Ferch - Einer 29-jährigen Touristin ist am Samstag aus dem Zimmer eines Hotels in Ferch das E-Book entwendet worden. Sie hatte es im Schrank zwischen ihrer Kleidung versteckt. Da es keine Aufbruchspuren gibt, ist zurzeit unklar, wie die Täter ins Zimmer gelangten. Der Schaden beträgt 70 Euro. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.