Polizeibericht für Potsdam-Mittelmark : Mann begrapscht Frau in Nuthetal

Ein bislang Unbekannter hat Donnerstagnacht eine Frau bedrängt. Die Polizei bittet nun Zeugen um Mithilfe, um den mutmaßlichen Täter ausfindig zu machen.

Foto: Sebastian Gabsch

Nuthetal - Die Polizei sucht Hinweise zu einem mutmaßlichen Sexualstraftäter. Eine Frau war Donnerstagnacht vom Bahnhof Bergholz-Rehbrücke aus kommend auf der Arthur-Scheunert-Allee gelaufen, als ihr ein Mann begegnete, der auf dem Fußweg stand. Nachdem die 39-Jährige an ihm vorbeigegangen war, lief der bislang Unbekannte ihr nach und sprach sie an.

Sie habe sich jedoch nicht auf ein Gespräch eingelassen, berichtete die Frau der Polizei, sondern sei weitergelaufen. Durch ein Waldstück, in Richtung Walther-Rathenau-Straße, setzte sie ihren Weg fort, bis der Unbekannte sich ihr von hinten näherte und sie dann sexuell bedrängte. Weil die Frau laut schrie, ließ der Mann von ihr ab und entfernte sich in Richtung Arthur-Scheunert-Allee.

Die Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei ermittelt nun wegen sexueller Nötigung und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich an die Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer 0331 55080 zu wenden.

Die Zeugin hat den mutmaßlichen Täter wie folgt beschrieben: zirka 1,70 bis 1,80 Meter groß, sehr korpulent, mit dunkler Hautfarbe, dunklen Augen und schwarzen, nach oben gestylten Haaren. Er soll dunkelgraue Sportkleidung getragen haben. Der Gesuchte könnte möglicherweise aus einem asiatischen Land kommen - so die Beschreibung, die von der Polizei aufgenommen und der Presse mitgeteilt wurde.