Polizeibericht für Potsdam-Mittelmark : Lkw rammt Auto vier Mal - und fährt weg

Ganze vier Mal hintereinander wurde das Auto einer Frau im Stau von einem Lastwagen angefahren. Doch der Verursacher fuhr einfach weg.

Die Unfälle ereigneten sich im Stau auf der Autobahn - hier ein Symbolbild von der A8. 
Die Unfälle ereigneten sich im Stau auf der Autobahn - hier ein Symbolbild von der A8. Foto: Sebastian Kahnert/dpa

Nuthetal - Ein unbekannter Lkw-Fahrer hat am Dienstag auf der A10 zwischen dem Autobahndreieck Nuthetal und der Anschlussstelle Michendorf Fahrerflucht begangen. Der Mann fuhr mit seinem Laster insgesamt vier Mal auf einen Opel auf, der auf der Autobahn im Stau stand. Die 35 Jahre alte Opel-Fahrerin schaltete daraufhin die Warnblinkanlage ein und verließ den rechten Fahrstreifen in Richtung Baustelle, wo sie ihr beschädigtes Fahrzeug abstellte. Der Lkw-Fahrer folgte ihr nicht und setzte seine Fahrt in Richtung Michendorf fort. Bei den Kollisionen wurde die Fahrerin leicht verletzt. An dem Opel entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Unfallflucht mit fahrlässiger Körperverletzung.