• Polizeibericht für Potsdam-Mittelmark: Lkw-Fahrer auf Rastplatz an der A10 überfallen

Polizeibericht für Potsdam-Mittelmark : Lkw-Fahrer auf Rastplatz an der A10 überfallen

Unsanft wurden am Montagmorgen zwei Lkw-Fahrer auf dem Rastplatz Schwielowsee geweckt: Zwei Männer klopten an der Beifahrertür und gaben sich als Polizisten aus. Dann wurde es ruppig.

Räuber überfielen zwei Lkw-Fahrer in ihrem Autotransporter auf einem Rastplatz an der A10.
Räuber überfielen zwei Lkw-Fahrer in ihrem Autotransporter auf einem Rastplatz an der A10.Foto: Patrick Pleul/ dpa (Symbolbild)

Werder (Havel) - Zwei polnische Lkw-Fahrer (44 und 43 Jahre alt) hatten die Nacht von Sonntag zu Montag auf dem Rastplatz Schwielowsee an der A10 in Richtung Frankfurt (Oder) verbracht.

Um kurz nach sechs Uhr morgens klopfte es an die Beifahrertür des Autotransporters. Zwei Männer standen vor der Tür und riefen in gebrochenem Deutsch die Worte Polizei und Kontrolle.

Während der 44-Jährige zu bemerken glaubte, dass einer der Männer eine Waffe zog, wurde sein Kollege auch schon aus der Fahrerkabine gezogen. Der zweite Täter prügelte auf den Mann ein, griff dann in die Fahrerkabine, durchwühlte Jacken, Taschen und Geldbörsen. Mit einer Beute in vierstelliger Höhe ergriff er anschließend zusammen mit seinem Räuber-Kollegen die Flucht.

Polizei bittet um Mithilfe

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun Zeugen der Tat.

Die Opfer des Raubes beschrieben die beiden Angreifer als etwa 170 cm groß, dunkel und mit Mütze gekleidet. Sie hatten ihre Gesichter halb vermummt und sprachen in gebrochenem Deutsch.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, wenden sich bitte an die Polizei unter 03381 8049 2701 oder nutzen die Hinweisfunktion des Bürgerportals unter www.polizei.brandenburg.de.