Polizeibericht für Potsdam-Mittelmark : Kopfnuss für Mitarbeiter vom Ordnungsamt

Ein Autofahrer erkannte einen Mitarbeiter vom Ordnungsamt wieder, der ihm jüngst einen Strafzettel verpasst hatte und attackierte ihn. Der Angegriffe kam verletzt ins Krankenhaus. Gegen den Autofahrer wird nun ermittelt.

Foto: dpa

Glindow - In Glindow ist am Samstagvormittag ein Autofahrer ausgerastet und hat einen Mitarbeiter des Ordnungsamtes verletzt. Wie ein Sprecher der Polizeidirektion West am Sonntag mitteilte, hatte der Autofahrer den Mitarbeiter wiedererkannt, der ihm in der vergangenen Woche einen Strafzettel wegen eines Parkverbotes gegeben hatte. Er schubste den Mitarbeiter und gab ihm eine Kopfnuss. Als der Angegriffene die Situation mit dem Handy filmen wollte, hat der Autofahrer versucht, ihm das Handy zu entreißen und ihn bedroht. Kurz darauf flüchtete der Angreifer.

Der Ordnungsamtsmitarbeiter musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Er hatte sich das Kennzeichen des Angreifers gemerkt, sodass dieser ausfindig gemacht werden konnte. Gegen den Mann wurden nun Anzeigen wegen Körperverletzung, Nötigung und Bedrohung aufgenommen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.