Polizeibericht für Potsdam-Mittelmark : Grillfreunde setzen Bäume in Brand

Es ist warm, sonnig und viel zu trocken. Die Feuerwehr warnt vor offenem Feuer in der Nähe von Bäumen. In Teltow wurde diese Warnung augenscheinlich in den Wind geschlagen.

Foto: Sebastian Gabsch

Teltow - Am Dienstagabend brannten auf einem Grundstück an der Max-Sabersky-Allee in Teltow drei Koniferen. Gegen 20 Uhr bemerkte eine Zeugin das Feuer und alarmierte die Feuerwehr und die Polizei.

Das Feuer war nicht weit entfernt von einem Bungalow ausgebrochen. Wie sich herausstellte, hatte jemand unter den Bäumen ein Loch gegraben und glühende Grillkohle geschüttet. Vermutlich wurde der Brand durch die noch heiße Kohle verursacht. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht, ein Übergreifen der Flammen verhindert werden.

Angetroffen wurde vor Ort niemand. Ob das Gebäude bewohnt ist, lediglich als Wochenendhaus genutzt wird oder gar leer steht, konnte die Polizei am Mittwoch noch nicht abschließend beantworten.

Die Polizisten nahmen eine Strafanzeige wegen des Verdachtes der fahrlässigen Brandstiftung auf.