Polizeibericht für Potsdam.Mittelmark : Falsche IT-Techniker in Stahnsdorf

Mehrere Stunden nahm sich ein Unbekannter für seinen Betrug Zeit - und hatte Erfolg. Ein Stahnsdorfer fiel auf den Telefon-Trick rein.

Betrüger gaben sich am Wochenende am Telefon als Mitarbeiter von Microsoft aus.
Betrüger gaben sich am Wochenende am Telefon als Mitarbeiter von Microsoft aus.Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Stahnsdorf - Ein Stahnsdorfer ist am Wochenende von Betrügern um mehrere Hundert Euro geprellt worden. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Die falschen IT-Techniker gaben sich am Telefon als Mitarbeiter von Microsoft aus. Sie sprachen auf Englisch und erklärten dem Mann aus Stahnsdorf, dass die Softwareversion eines Windowsprogramms abgelaufen sei. Um das Programm zu aktualisieren, müsse er Gutscheinkarten kaufen und diese als Bezahlung nutzen.

Im Laufe des Gespräches, welches sich nach Polizeiangaben über mehrere Stunden hinzog, wurde der Angerufenen zudem überredet, ein Programm herunterzuladen, mit welchem der Betrüger Fernzugriff auf den Computer erlangte. Der Geschädigte kaufte mehrere Gutscheinkarten, deren Codes er dem Betrüger über seinen PC mitteilte. Erst am Montag, nachdem das Opfer erneut aufgefordert wurde, Gutscheinkarten zu erwerben, wurde der Betrug bemerkt und die Polizei informiert.

Die Polizei warnt vor Anrufen von Servicemitarbeitern, um die nicht gebten wurde. Zudem sollen am Telefon keine private Daten an Fremde übermittelt werden. Ist der Betrug passiert, rät die Polizei, den Computer vom Internet zu treffen und herunterzufahren. Über einen nicht infizierten Rechner sollten betroffene Passwörter geändert werden. Eine IT-Sicherheitsfirma soll den Rechner überprüfen und die Polizei informiert werden.