Polizeibericht für Potsdam-Mittelmark : Fahrer war mit 3,69 Promille unterwegs

Der Fahrer eines VW-Transporters in Langerwisch von der Straße ab und prallte gegen zwei Poller. Er hatte 3,69 Promille.

Foto: Roland Weihrauch/ dpa (Symbolbild)

Mit 3,69 Promille gegen Poller
Langerwisch - Für den Fahrer eines VW-Transporters war am Donnerstagabend die Straße des Friedens in Langerwisch nicht breit genug: Wie ein Zeuge der Polizei meldete, war der Mann von der Fahrbahn abgekommen und gegen zwei Poller geprallt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,69 Promille. Nach einer Blutentnahme in Treuenbrietzen wurde der Führerschein des 41-jährigen Fahrers beschlagnahmt.

Feuerwehr muss Ofen löschen

Michendorf - Ein Feuer in einem nicht genehmigten Ofen in der Michendorfer Ahornallee ist am Donnerstag außer Kontrolle geraten. Ein Mann wollte in dem Ofen alte Holzpaneele verbrennen, doch bei starker Hitzeentwicklung entzündete sich auch Ruß im Ofenrohr, der obere Teil des Ofens stand in Flammen. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Brandes aber verhindern. Verletzt wurde niemand.

Radler stürzt auf Eispfütze
Glindow - Ein 79-Jähriger ist am Freitagmorgen in Glindow mit seinem Fahrrad auf einer zugefrorenen Pfütze ausgerutscht. Der Unfall ereignete sich in der Straße An der Ziegelei. Dabei erlitt der Mann schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Diebe durchwühlen Wohnhaus

Bergholz-Rehbrücke - Unbekannte Diebe sind am Donnerstag in ein Haus in Bergholz-Rehbrücke eingebrochen. Um sich Zugang zum Haus zu verschaffen, demontierten sie das Gitter eines Kellerfensters. Sie durchwühlten das Haus nach Wertsachen, noch ist unklar, was sie erbeutet haben.

Ohne Führerschein unterwegs

Kleinmachnow - Ohne gültigen Führerschein war ein 47-Jähriger am Freitag um 3 Uhr morgens auf dem Zehlendorfer Damm in Kleinmachnow unterwegs. Seine Fahrerlaubnis war gesperrt. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.