• Polizeibericht für Potsdam-Mittelmark: Betrunken, ohne Führerschein, keine Versicherung

Polizeibericht für Potsdam-Mittelmark : Betrunken, ohne Führerschein, keine Versicherung

In der Gemeinde Nuthetal gönnte sich ein 33-Jähriger erst ein paar Bier, setzte sich dann ans Steuer seines Wagens - keine gute Idee.

In Saarmund war der Mann in eine Kontrolle geraten (Symbolfoto).
In Saarmund war der Mann in eine Kontrolle geraten (Symbolfoto).Foto: Sebastian Gabsch

Nuthethal - Hätte er sich bloß nicht ans Steuer gesetzt: Betrunken und ohne Führerschein ist ein 33-Jähriger in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag in der Gemeinde Nuthetal unterwegs gewesen, als er in Saarmund in eine Verkehrskontrolle geriet. 

Gegenüber den Beamten verhehlte er nicht, vor der Fahrt Bier getrunken zu haben. Wie die Polizei mitteilte, wies ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,12 Promille auf. Eine Blutprobe wurde angeordnet.

[Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie im Newsletter "Potsdam Heute" montags bis samstags am frühen Morgen direkt aus der Landeshauptstadt per E-Mail in Ihre Mailbox über alles, was in Potsdam und Brandenburg wichtig ist. Starten Sie informiert - und gut unterhalten - in den Tag. Gleich hier kostenlos für unseren Newsletter "Potsdam Heute" anmelden.

Damit nicht genug: Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass gegen den 33-Jährigen eine achtmonatige Führerscheinsperre vorlag. Zu allem Überfluss war der VW Touran des Mannes nicht versichert.

Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie einem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Und klar, weiterfahren durfte der 33-Jährige nicht.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.