Potsdam-Mittelmark : Politiker auf Podium zu Nachtflugverbot

Stahnsdorf - Einen halben Monat vor Ablauf des Volksbegehrens für ein Nachtflugverbot stellen sich Politiker in Stahnsdorf den Fragen der Einwohner. Bei einer Podiumsdiskussion im Rathaus werden am heutigen Dienstagabend um 19 Uhr die Landtagsabgeordneten Michael Jungclaus (Grüne), Hans-Peter Götz (FDP), Sören Kosanke (SPD) sowie die Fraktionsvorsitzenden Dieter Dombrowski (CDU) und Christian Görke (Linke) ihre Positionen vorstellen. Mit Oliver Mücke sind auch die Piraten vertreten. Mücke ist Direktkandidat des Wahlkreises 62 für die Bundestagswahl 2013.

Veranstaltet wird die Diskussion von der Stahnsdorfer Bürgerinitiative gegen Fluglärm: „Wir kommen aus der Region oder haben uns bewusst für diese Gegend vor den Toren Potsdams und Berlins entschieden“, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Bürger hätten sich jahrelang auf Aussagen von Verwaltungen und Politikern verlassen, die mit neuen Baugebieten, Kitas und Schulen in ein angeblich ruhiges, insbesondere vom Fluglärm nicht belastetes Wohnumfeld gelockt hätten. „Wir sind Bürger, die in einem Rechtsstaat, in einer freiheitlich demokratischen Grundordnung leben und damit ein Recht auf Vertrauensschutz haben“, heißt es in der Mitteilung weiter.

In Reaktion auf eine erste Ankündigung der Veranstaltung haben laut einem Initiativensprecher viele Einwohner bereits Fragen zu den Themenkomplexen Vertrauensschutz, Flugrouten, Lärm, Gesundheit, Kosten und Nachtflug eingeschickt, sie sollen im Laufe des Abends beantwortet werden. Fragen können auch noch während der Veranstaltung gestellt werden. Vor Ort wird es auch möglich sein, das Volksbegehren für ein Nachtflugverbot durch eine Unterschrift zu unterstützen. Bis zum 3. Dezember müssen sich in ganz Brandenburg 80 000 Menschen eintragen, damit der Landtag das Thema Nachtflugverbot erneut auf die Tagesordnung setzt. alm

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.