Update

Neuseddin : Neue Hinweise auf Trickbetrüger nach Aktenzeichen XY-Sendung

Die Ausgabe von Aktenzeichen XY am Mittwochabend  mit einem Fall aus Neuseddin brachte den Ermittlern zwei neue Zeugen. 

Rudi Cerne moderiert "Aktenzeichen XY".
Rudi Cerne moderiert "Aktenzeichen XY".Foto: ZDF/Nadine Rupp

Neuseddin - Der Aufruf war erfolgreich: Am Mittwochabend sind bei der Polizeidirektion West nach der Ausstrahlung der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ zwei neue Hinweise zu einem Trickräuber-Duo, das in Neuseddin im Februar unterwegs war, eingegangen. Das teilte Polizeisprecher Daniel Keip auf Nachfrage am Donnerstag mit. Dabei handle es sich um Hinweise, die auf die Tatverdächtigen hindeuten, sagte Keip. Laut dem Polizeisprecher sollen Menschen aus der Region bei der Polizei angerufen haben, die Sendung richtet sich an ein bundesweites Publikum. 

Betrüger gaben sich als Handwerker aus und erbeuteten Bargeld 

In der Sendung wurde unter anderem über die Tat berichtet, die sich wie berichtet am 19. Februar zugetragen hat. Ein Trickräuber-Duo hat laut Polizeiangaben an der Tür eines älteren Ehepaares in Neuseddin geklingelt und sich als Handwerker im Auftrag der Wohnungsverwaltung ausgegeben. Sie behaupteten, die Wohnung auf Schimmelbefall untersuchen zu müssen. Einer der Täter lenkte das Ehepaar in der Küche ab, während der andere die Wohnung durchwühlte. Insgesamt erbeuteten sie eine vierstellige Summe Bargeld. Die Kripo zeigte in der Sendung am Mittwochabend Phantombilder der zwei Täter. Die Polizei wird jetzt den neuen Hinweisen nachgehen und warnt davor, Unbekannte in die Wohnung zu lassen. 


Den Trailer zur Sendung gibt es hier.