Neues Angebot in Teltow : Schliffschuhlaufen auf dem Marktplatz

Um den Marktplatz zu beleben, soll sich Teltow im kommenden Jahr aufs Glatteis wagen.

Eine Schlittschuhläuferin vergnügt sich am 29.01.2017 auf der dicken Eisdecke des Heiligen See in Potsdam (Brandenburg). Foto: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Eine Schlittschuhläuferin vergnügt sich am 29.01.2017 auf der dicken Eisdecke des Heiligen See in Potsdam (Brandenburg). Foto:...Foto: dpa

Teltow – Schlittschuhlaufen mitten in der Stadt. Was in anderen Kommunen schon gelebte Praxis ist, soll im kommenden Winter auch in Teltow möglich werden. Die Stadt plant, von Mitte Januar bis Mitte Februar nächsten Jahres auf dem Altstadtmarkt eine mobile Kunsteisbahn zu installieren. Die Idee dazu stamme Stadtsprecher Jürgen Stich zufolge von Bürgermeister Thomas Schmidt (SPD). Ziel sei es, die Altstadt in den Wintermonaten mit einem solchen Angebot zu beleben. Zudem solle Kindern und Jugendlichen in der Ferienzeit die Möglichkeit der besonderen Freizeitgestaltung gegeben werden, erläutert der Stadtsprecher.

Die Stadt hatte die Einrichtung der mobilen knapp 200 Quadratmeter umfassenden Anlage bereits ausgeschrieben und sichtet nun die eingegangenen Angebote. Vorgesehen sei eine 24 Meter lange und acht Meter Breite Schlittschuhbahn, inklusive Verleih, Schleif- und Reinigungsservice als auch eine 18 mal zwei Meter große Bahn zum Eisstockschießen. Parallel werde ein Betreiber für beide Bahnen sowie ein begleitendes gastronomisches Angebot gesucht. Einen ausgedehnten Markt mit weiteren Ständen soll es nach Angaben der Stadt aber nicht geben.

Nach den Ausschreibungsunterlagen soll die Eisbahn eine Bande umgeben, die beidseitig bedruckt werden kann. Darauf aufgebrachte Werbebanner dienen in der Regel dazu, die Mietkosten für die Bahn zu refinanzieren. Findet sich ein passender Anbieter, steht dem Eisvergnügen nichts mehr im Weg. Denn anders als natürliche Eisbahnen sind Kunsteisbahnen wetterunabhängig und können auch bei deutlich über dem Gefrierpunkt liegenden Temperaturen betrieben werden.