Potsdam-Mittelmark : Neuer Spielplatz für Kleinmachnow

720.000 Euro plant Kleinmachnow für eine Anlage am Erlenweg. Auch die Stadt Teltow soll mit einbezogen werden. 

Foto: Lino Mirgeler/dpa

Kleinmachnow - Am Kleinmachnower Ufer des Teltowkanals soll ein neuer Erlebnisspielplatz entstehen. Das geht aus einer Vorlage der Verwaltung für den Hauptausschuss am Montag hervor. Demnach soll die Gemeinde Verhandlungen mit den Besitzern der Flächen südlich des bestehenden kleinen Spielplatzes aufnehmen, die bis zum Ufer des Kanals reichen. Auch die Stadt Teltow soll in die Planungen für den etwa 5000 Quadratmeter großen Spielplatz einbezogen werden. Inklusive Planung rechnet die Gemeinde mit Kosten von 720.000 Euro.

Mit dem Vorschlag soll auf Wünsche aus dem Bürgerhaushalt eingegangen werden: Im Bürgerhaushalt 2018 war eine Grünfläche am Rathaus auf Platz 1, auf Platz 8 haben die Bürger das Anlegen eines Abenteuerspielplatzes gewählt. Mit dem Anlegen eines Erlebnis- und eines Erholungsbereiches an der Kleingartenfläche am Ufer des Teltowkanals sollen nun beide Wünsche miteinander verbunden werden. So könnten gemütliche Liegebänke genauso aufgestellt werden wie große Rutschen oder Wippen. Auch ein Fuß- und Radweg, der Kleinmachnow und Teltow entlang des Teltowkanalufers verbinden soll, solle in die Planungen einbezogen werden. Über den Vorschlag sollen die Gemeindevertreter in ihrer Sitzung am 12. Dezember entscheiden, anschließend soll die Verwaltung im Bau- und im Sozialausschuss regelmäßig über den Fortschritt des Projektes informieren.

Im Vorfeld hat ein Gutachterbüro bereits im Frühjahr 2019 im Auftrag der Gemeinde zehn mögliche Spielplatzstandorte untersucht. Als Favoriten waren eigentlich Standorte Am Duellpfuhl und im Heidefeld hervorgegangen. Die Verwaltung favorisiert trotzdem den Standort am Teltowkanal, da dort ein „naturnah gestaltetes Spielangebot“ geschaffen werden könne.