Potsdam-Mittelmark : Neue Naturbühne für Stücken

Nächstes Blasmusikfest am 4. Juli in neuem Ambiente

Nächstes Blasmusikfest am 4. Juli in neuem Ambiente Michendorf-Stücken. Das Blasmusikfest in Stücken ist inzwischen über die Region hinaus bekannt. Jahr für Jahr lädt das örtliche Blasmusikorchester befreundete Musiker und Blechblas-Freunde zu dem Sommerspektakel ein. Und Jahr für Jahr muss dazu auch eine Bühne aufgebaut werden, weiß Ortsbürgermeister Udo Reich. „Das kann, besonders wenn größere Ensemble kommen, ganz schön in die Kosten gehen.“ Auf Initiative des Blasorchesters und des Heimatvereins soll bis zum nächsten Fest am 4. Juli deshalb im Stückener Park am nördlichen Ortseingang eine Naturbühne entstehen, die den Bühnenaufbau künftig überflüssig machen wird. Nach einer ersten Entwurfszeichnung soll die viereckige Bühne mit Erde aufgeschüttet und mit Terrassen-Pflanzsteinen eingefasst werden. Oben würde die Bühne mit Gehwegplatten gepflastert werden und hätte am Ende eine Größe von etwa 12 mal 10 Meter und knapp einem Meter Höhe, schwebt Ortsbürgermeister Reich vor. Die Bühne könnte, betont er, auch zu anderen Gelegenheiten als zum Blasmusikfest genutzt werden. „Wir gehen davon aus, dass alle im Ort Hand anlegen und ortsansässige Firmen helfen werden“, so Reich. Vielleicht ließen sich sogar noch gebrauchte Gehwegplatten auftreiben, hofft er. Dennoch würden etwa 1500 Euro aus der klammen Gemeindekasse für die handelsüblichen Terrassen-Pflanzsteine benötigt. Im Haushaltsentwurf soll es dafür etwas Spielraum geben, wurde in der jüngsten Gemeindevertretersitzung angekündigt. Es wäre die einzige Investition in Stücken in diesem Jahr. HKX