• Neubau an der Waldschänke geplant: Projekt im Stahnsdorfer Bauausschuss vorgestellt

Neubau an der Waldschänke geplant : Projekt im Stahnsdorfer Bauausschuss vorgestellt

Mit Schwung. Der Bau soll sich an die Wannseestraße anschmiegen.
Mit Schwung. Der Bau soll sich an die Wannseestraße anschmiegen.Foto: EC-Advisors

Stahnsdorf - An der Stahnsdorfer Waldschänke soll eine neues Haus für betreutes Wohnen entstehen. Auf einem 4200 Quadratmeter großen Grundstück an der Wannseestraße direkt hinter dem Kreisverkehr soll ein viergeschossiger Neubau errichtet werden. Sandra Verführt vom Investmentunternehmen EC-Advisors stellte das Projekt am Dienstag im Stahnsdorfer Bauausschuss vor.

Demnach soll auf dem Grundstück ein viergeschossiger Bau auf einer Grundfläche von 1 700 Quadratmetern entstehen. Den Plänen zuolge sollen im Erdgeschoss Geschäfte untergebracht werden, in den drei oberen Stockwerken werde betreutes Wohnen möglich, sowie eine Pflegeeinrichtung einziehen. In Hennigsdorf und Oranienburg (beide Landkreis Oberhavel) hat die PFE bereits ähnliche Projekte realisiert.

Mit dem Bau wäre die letzte Lücke an der Wannseestraße kurz vor der Schleuse Kleinmachnow geschlossen. Laut Sandra Verführt würde sich das Objekt gut in die Nachbarschaft einfügen, wo es bereits ein Pflegeheim sowie mehrere Einzelhändler gibt. Das Objekt ist zudem gut erreichbar, die nahe Bushaltestelle ist eine zentrale Umsteigestelle für die Linien der gesamten Region.

Noch gehört das Grundstück der Investorengruppe Even aus Luxemburg. Das bestätigte Stahnsdorfs Sprecher Stephan Reitzig gegenüber den PNN. Die Even-Gruppe, zu der EC-Advisors gehört, wurde 2006 als geschlossener Immobilienfonds gegründet, der laut eigener Aussage den Fokus auf fertiggestellte Büro-, Wohn- und Einzelhandelsimmobilien in Deutschland legt. Seit 2008 werde verstärkt in den Pflegemarkt investiert. Dir Gruppe verfüge bundesweit über mehr als 70 Objekte.

Im Stahnsdorfer Rathaus werden die im Bauausschuss vorgestellten Pläne begrüßt. „Es ist schön, dass hier eine Entwicklung angestrebt wird. Wichtig ist dabei, sensibel mit diesem für Stahnsdorf wichtigen Bereich umzugehen“, sagte Bürgermeister Bernd Albers den PNN. Laut Rathausangaben wird für das Projekt noch ein Vorhabenträger, also ein Bauherr gesucht. eb/sty

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.