Neu in Kleinmachnow : Zum Ball ins Kino

Filme gab es schon, Musik auch. Ab November bitten die Neuen Kammerspiele nun auch zum Tanz.

In den Neuen Kammerspielen in Kleinmachnow soll es eine Tanzveranstltung mit Oper geben. 
In den Neuen Kammerspielen in Kleinmachnow soll es eine Tanzveranstltung mit Oper geben. Foto: Manfred Thomas

Kleinmachnow – Mit einer Fantastic Opera beschritten die Neuen Kammerspiele in Kleinmachnow bereits im Frühjahr neue Wege. Nun erweitert das Lichtspielhaus sein Angebot. Zu altbekannten Opernklängen soll und darf dort im November auch getanzt werden. Am Samstag, 17. November, öffnen sich um 19 Uhr die Türen der Kammerspiele zu einem ersten „Ball mit Oper“ in der Region. Angenehmes Licht und tolle Dekoration, exzellentes Essen, erlesene Getränke, als auch ein richtiges Orchester als Garant für gute Tanzmusik, verspricht Organisator Dirk Zeugmann. „Uns ging es vor allem darum, ein schönes Tanzevent zu entwickeln, welches der Location und den Möglichkeiten des Hauses entspricht als auch ein Höchstmaß an Spaß, guter Laune und entspannter Ballatmosphäre bietet“, erklärte er. Ein Opernball, der sofort bestimmte Assoziationen und Bilder im Kopf wecke, wie etwa vom berühmten Faschingsball in Wien, sei es aber bewusst nicht.

Für alle, die es wollen, beginne der Ball um 19 Uhr mit einem ausgesuchten Buffet. Neben den dafür erforderlichen Tischkarten, die zum Preis von 120 Euro pro Person zu bekommen sind, können Gäste, die ausschließlich tanzen oder die Musik genießen wollen, so genannte Flanier-Karten erwerben, so der Eventmanager. Diese kosten 50 Euro pro Besucher.

Oper und Operette auf höchstem künstlerischen Niveau

Der Ball selbst, den das SalonOrchester Berlin von Christoph Sanft mit seiner 13-köpfigen Besetzung musikalisch gestalten wird, beginnt um 21 Uhr. Dabei knüpfe das Orchester in seiner Auftrittsform an die große Tradition der Salon- und Show-Orchester der 1920er bis 1950er Jahre an. Als besonderes Highlight seien Arien aus dem Stück „Vier in Sevilla“ zu erleben. Dahinter verbirgt sich ein Opernprojekt, das im April in den Kammerspielen Premiere feierte. Das Stück präsentiert die schönsten Arien aus Oper und Operette auf höchstem künstlerischen Niveau. Zur Musik bittet das Orchester zum Tanz. Für alle, deren letzte Tanzstunde schon etwas her ist, wird in Kooperation mit der ADTV Tanzschule „Dance & Live“ aus Teltow ein Auffrischungskurs in Standard und Latein angeboten, erklärt Zeugmann. Dieser könne direkt über die Homepage des Balles unter www.ballmitoper.de gebucht werden. Auch finden Interessierte hier alle weiteren wichtigen Informationen zu dem Projekt.