Nachruf : Petzower Ortsvorsteher Bernd Hanike gestorben

Der jahrelange Petzower Ortsvorsteher Bernd Hanike ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Er prägte den Ort maßgeblich.

Bernd Hanike ist im Alter von 80 Jahren gestorben.
Bernd Hanike ist im Alter von 80 Jahren gestorben.

Petzow - Der Petzower Ortsvorsteher Bernd Hanike ist am 11. April im Alter von 80 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben. Hanike war 25 Jahre lang der Ortsbürgermeister von Petzow, hat die Entwicklung im Ort maßgeblich mit angestoßen. 

Hanike begleitete Sanierung der Petzower Schinkelkirche

Die Wiederherstellung des historischen Petzower Schlossparks mit dem Waschhaus, in dem der Heimatverein ein Museum betreibt, und der Gruft der Familie Kaehne ist ebenso maßgeblich vom sachlich-ruhigen, aber umtriebigen Gartenbaumeister Hanike initiiert und begleitet worden wie die Sanierung der Petzower Schinkelkirche. In dem Gebäude, das dem Landkreis gehört, finden regelmäßig Ausstellungen und Konzerte statt, zudem ist es eine der beliebtesten Trauungsstätten in der Mittelmark. 

Hanike hat auch für den Wiederaufbau zweier neogotischer Ziegeltürme am Rande des Petzower Schlossparks gesorgt: Bereits sein Vater interessierte sich für die Ortsgeschichte und hatte die markanten Punkte im Ort bereits nach dem Zweiten Weltkrieg dokumentiert, aufgrund seiner Fotos konnten die zerstörten Türme rekonstruiert werden.

Hanike wollte nicht noch mal zur Kommunalwahl antreten

Aus gesundheitlichen Gründen hatte Hanike bereits auf eine erneute Kandidatur zur Kommunalwahl am 26. Mai verzichtet. Bis dahin wird sein Stellvertreter Gunter Schinke die Geschicke des Ortes leiten. Bernd Hanike wird am 9. Mai um 14 Uhr auf dem Friedhof in Petzow beigesetzt.