Nach Raub in Werder (Havel) : Drei Verdächtige festgenommen

Jugendliche haben am späten Freitagabend in Werder (Havel) eine Music Box geraubt - ihre Flucht endete in Geltow. Nun ermittelt die Polizei.

Die Polizei ermittelt
Die Polizei ermitteltFoto: Sebastian Gabsch PNN

Werder - Nach einem Raub in Werder (Havel) sind am späten Freitagabend drei tatverdächtige Jugendliche von der Polizei geschnappt worden. Das bestätigte auf PNN-Anfrage ein Sprecher der Polizeiinspektion Potsdam am Sonntagvormittag. Demnach hätten die Jugendlichen – allesamt mit Mitgrationshintergrund – am Abend gegen 22.30 Uhr in Werder in der Kemnitzer Straße drei andere Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren bedroht, sie geschlagen und ihnen eine Music Box abgenommen. Dann seien sie mit einem Bus in Richtung Potsdam geflüchtet – die alarmierte Polizei konnte sie dann in Geltow fassen, auch das gestohlene Gerät fanden die Beamten so wieder.

Ein Facebook-Post zu dem Überfall - die Namen sind aus Datenschutzgründen unkenntlich gemacht.
Ein Facebook-Post zu dem Überfall - die Namen sind aus Datenschutzgründen unkenntlich gemacht.Repro: PNN

Über den Vorfall war auch im sozialen Netzwerk Facebook berichtet worden. In einer Veröffentlichung war allerdings gleich von 18 Angreifern aus dem Iran die Rede, die ihre Opfer verprügelt und bestohlen hätten – diese Zahl bestätigte die Polizei ausdrücklich nicht. Von der Polizei hieß es lediglich, die drei Tatverdächtigen seien aus einer "größeren Gruppe jugendlicher Personen" gekommen. Weiter hieß es zu dem Vorfall: "Als ein mit einem PKW vorbeifahrender 18- jähriger anhielt, um Hilfe zu leisten, wurde dieser ebenfalls attackiert und geschlagen." Die Geschädigten erlitten lautz Polizei Verletzungen und wurden vor Ort von Rettungskräften behandelt. Gegen die Beschuldigten wird nun unter anderem wegen Raub und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.