Nach Coronafall in Werder (Havel) : Zwei Kitakinder mit dem Virus infiziert

Nachdem sich eine Kita-Leiterin in Werder (Havel) mit dem Virus infiziert hat, sind nun auch zwei Kinder betroffen. In der Mittelmark gibt es ingesamt vier Neuinfektionen.

Kinder und Angestellte in Werder wurden auf das Coronavirus getestet.
Kinder und Angestellte in Werder wurden auf das Coronavirus getestet.Foto: dpa

Werder (Havel) - Der Corona-Ausbruch in der Werderaner Kita „Abenteuerland“ zieht Kreise: Am Freitag wurden dem Gesundheitsamt zwei weitere Infektionen gemeldet, betroffen sind zwei Kitakinder. Insgesamt gibt es damit mittlerweile vier Infektionen im Zusammenhang mit der Einrichtung. Die Kita wurde wie berichtet am 23. Juni geschlossen, nachdem sich die Leiterin mit dem Virus infiziert hatte. 

[Abonnieren Sie kostenlos den neuen PNN-Newsletter "Potsdam Heute": Hier geht es zur Anmeldung.] 

Quarantäne dauert bis 2. Juli

Die Kinder und Mitarbeiter der Kita sind bis zum 2. Juli in Quarantäne. Ob mittlerweile alle Betroffenen getestet wurden, teilte der Kreis am Freitag nicht mit. Nach einer Infektion im Flüchtlingsheim in Seddiner See, die am Donnerstag festgestellt wurde, hat es dort bisher keine weiteren Infektionen gegeben. 

Im Vergleich zum Vortag ist im Landkreis die Zahl der Infektionen um vier auf 567 angestiegen. Sechs weitere Personen und damit insgesamt 509 Mittelmärker gelten als genesen. Aktiv erkrankt sind derzeit 16 Personen.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.