Potsdam-Mittelmark : Mit 60 Sachen durchs Gemünde

Am 2. August wird in Schwielowsee das Fährfest gefeiert

Ahoi! Wenn Schwielowsee feiert, zieht sich Bürgermeisterin Kerstin Hoppe (CDU) - im Bild in der Mitte - Wasserskier an und dreht eine Runde.
Ahoi! Wenn Schwielowsee feiert, zieht sich Bürgermeisterin Kerstin Hoppe (CDU) - im Bild in der Mitte - Wasserskier an und dreht...Foto: Rathaus Schwielowsee

Schwielowsee - Während die anderen feiern, steht ihm der Schweiß auf der Stirn: Zum Caputher Fährfest am 2. August muss alles nahtlos laufen. Ohne die Seilfähre über das Caputher Gemünde geht bei dem Fest nichts. „Das Schlimmste wäre, wenn die Fähre ausfällt“, sagt Fährmann Karsten Grunow. Alle erdenklichen Ersatzteile hat er sicherheitshalber schon bestellt. Der Fährmann kümmert sich während des Festes darum, dass die Gäste auf der Fähre nicht drängeln. Er sperrt das Caputher Gemünde während der Wasserskishow ab und sorgt dafür, dass die Händler und Vereine ihre Stände pünktlich beziehen. „Dieser Tag ist für mich die pure Hektik“, sagt Grunow und lächelt trotzdem.

Das Fest rund um die Fähre mit dem Namen Tussy hat in Schwielowsee Tradition. Grunow, der zwar am Festtag viel um die Ohren hat, freut sich, dass mittlerweile Gäste aus ganz Deutschland anreisen, um in seinem Ort zu feiern. Zum 12. Mal wird auf Caputher und Geltower Seite gefeiert. Der Fährinhaber war es auch, der das Fest erst richtig groß gemacht hat. Als 1998 die alte Fähre, Tussy 1, ausgemustert werden musste, gab es ein großes Abschiedsfest. „Da flossen Tränen“, erinnert sich der Fährmann. Auf der Fähre seien viele immerhin aufgewachsen, man verbinde damit schöne Erinnerungen. „Die Resonanz für so ein Fährfest hat mich damals verblüfft.“ Grunow wollte das Fest rund um seine Fähre weiterführen. Also brachte er die Schwielowseer Verwaltung mit ins Boot. Das Fest wurde seit 2003 immer größer, die Shows spektakulärer.

In diesem Jahr zeigen bis zu zehn Wasserskiläufer gleichzeitig ihre Kunststücke. Als Pyramidenformation sausen sie durch die enge Wasserpassage. Alle vier Minuten startet während der großen Wasserski- und Wakeboardshow ein Boot mit den Akrobaten. Auch Bürgermeisterin Kerstin Hoppe (CDU) dreht traditionell eine Runde mit den Wasserskiern.

„Den Fahrern der Boote steht auch der Schweiß auf der Stirn“, sagt Heiko Hüller, der Vorsitzende des Caputher Wasserskiclubs. Seine Boote würden mit bis zu 60 Kilometer pro Stunde durch das Gemünde sausen, besonders das Wenden sei riskant. „Das ist ungefähr so, als wenn sie mit 100 Kilometer pro Stunde ihr Auto auf der Autobahn wenden“, so der Wassersportler. Aber keine Sorge, „wir beherrschen das und sind gut abgesichert“, fügt er noch schnell hinzu. Rund 25 Wasserskiläufer zwischen vier und 70 Jahren werden dieses Jahr über die Havel gleiten.

Das Spektakel zog im vergangenen Jahr über 2 500 Gäste an. Finanziert wird das Fährfest durch Sponsoren, die 20 000 Euro beisteuern sowie durch den Kartenverkauf. „Insgesamt kostet das Fest 40 000 Euro“, so Hoppe. Das Fest werde bisher in Eigenregie veranstaltet, sagt Hoppe. „Eine Agentur haben wir hier nicht.“ Die Organisation übernehme das Rathaus zusammen mit Fährmann Grunow und dem Caputher Wasserskiclub-Chef Hüller.

Das Fest wird am Samstag, dem 2. August, auf der Fähre durch Bürgermeisterin Hoppe eröffnet. Mit an Bord ist auch der brandenburgische Finanzminister Christian Görke (Linke). Die Fähre ist übrigens an diesem Tag von 13 bis 24 Uhr für Autos gesperrt. Ab 15 zeigen die Wassersportler ihr Können. Neu ist, dass die Wakeboarder dieses Jahr eine eigene Show haben. Am Nachmittag startet auch das Programm auf den zwei Bühnen in Caputh und Geltow. Auf der Festwiese am Geltower Ufer gibt es Schlager, Oldies und Musik von den 60er- bis zu den 90er-Jahren. Auch die Bee-Gees-Coverband Jive Talkin’ wird dort für den richtigen Hüftschwung sorgen.

Das Musikprogramm auf der Caputher Bühne hingegen soll eher Jugendliche ansprechen. Dort wird Pop und Rock live gespielt und aufgelegt. Aus London reist die Band Under–Covered an, die ihre eigenen Interpretationen internationaler Hits spielt. Zum Abschluss gibt es ein großes Feuerwerk.Eva Schmid

Das gesamte Programm des Fährfestes sowie die Sperrzeiten der Fähre gibt es unter www.schwielowsee.de