Potsdam-Mittelmark : Lösung für Wasserproblem gefunden

Langerwisch - Nachdem der Bau eines Radwegs zwischen Langerwisch und Saarmund wegen illegaler Ableitung von Regenwasser zu scheitern drohte, sei das Problem nun gelöst, wie die Gemeinde mitteilte. Im vergangenen Jahr war der Bau des Radwegs beschlossen worden, nachdem sich Bürger in Michendorf und Nuthetal jahrelang für das Projekt eingesetzt hatten.

Wegen der ungeregelten Entwässerung zweier örtlicher Pflanzenbetriebe war der Boden jedoch aufgeweicht und damit für den Bau des Radwegs zu instabil geworden. Beide Unternehmen hätten nun erklärt, dafür zu sorgen, dass künftig kein abgeleitetes Niederschlagswasser in den Straßenbereich gelange, teilte die Gemeinde mit. Derzeit werde noch untersucht, in welchem Ausmaß Versickerungseinrichtungen benötigt werden. Der Landesstraßenbetrieb plant, bis Ende Februar 2019 Bäume zu fällen. Anschließend soll der Bau des Radwegs beginnen. juf