• Liberale wollen Bürgermeister stellen Michendorfer bereiten sich auf Wahl 2019 vor

Potsdam-Mittelmark : Liberale wollen Bürgermeister stellen Michendorfer bereiten sich auf Wahl 2019 vor

Michendorf - In Michendorf wird zwar erst im Jahr 2019 ein neuer Bürgermeister gewählt. Die Liberalen im Ort haben sich aber jetzt schon positioniert und wollen dann mit einem eigenen Bürgermeisterkandidaten ins Rennen gehen, wie Uwe Große-Wortmann, der Vorsitzende der Michendorfer Liberalen, den PNN am Freitag bestätigte. „Auf der Mitgliederversammlung wurde ein Kandidat einstimmig gewählt“, so Große-Wortmann.

Wer der Kandidat ist, wolle er aber noch nicht verraten. Die Liberalen würden den anderen Fraktionen keinen unnötigen Wissensvorsprung geben wollen, so der Vorsitzende. Die Nachricht, dass es einen eigenen Kandidaten gebe, sei aber auch an die anderen Fraktionen gerichtet: „Grüppchenbildungen und Flurabsprachen nach bundespolitischem Vorbild wird es mit uns nicht geben“, so der Vorsitzende, der auf der Mitgliederversammlung erneut im Amt bestätigt wurde. Als Ziel des FDP-Kandidaten nannte er vor allem eine digitale Offensive. „Ein Großteil der Michendorfer ist nach wie vor offline. Da sehen wir uns gern in der Pflicht.“ Wie berichtet ist die Internetversorgung in Michendorf teilweise sehr schlecht: Unternehmen müssen sich entscheiden, ob sie Daten verschicken oder telefonieren wollen.

Die FDP stellt derzeit zwei der 22 Michendorfer Gemeindevertreter. Die Gemeindevertretung ist in sechs Fraktionen unterteilt. Vor einem Jahr hatten mehrere Gemeindevertreter ihre Fraktionen verlassen und sich als Bündnis für Michendorf neu zusammengefunden. Wie die somit neu aufgefächerten Fraktionen bei der Bürgermeisterwahl vorgehen, ist derzeit offen. eb

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!