Lage in Potsdam-Mittelmark am Mittwoch : Bewohner im Heim "Blütentraum" infiziert

Bei erneuten Abstrichen sind fünf Bewohner der Einrichtung "Blütentraum" in Werder (Havel) positiv getestet worden. Auch in der Kita in Kloster Lehnin gibt es weitere Fälle.

Die Zahl der Coronafälle liegt im Kreis Potsdam-Mittelmark aktuell bei 518. 
Die Zahl der Coronafälle liegt im Kreis Potsdam-Mittelmark aktuell bei 518. Foto: Oliver Berg/dpa

Werder (Havel) - In der Seniorenpflegeeinrichtung „Blütentraum“ in Werder (Havel) sind nach erneuten Abstrichen fünf Bewohner der Einrichtung positiv getestet worden. Das teilte der Landkreis am Mittwochabend mit. Wie berichtet hatte es bereits vor einigen Wochen im Heim "Blütentraum" und auch im Haus am Zernsee" in Werder einen Corona-Ausbruch gegeben. Die Lage schien sich jedoch beruhigt zu haben.

Kriseninterventionsteam hat sich mit Heimleitung abgestimmt

Für die jetzt betroffenen Senioren wurde ein neuer Isolierbereich eingerichtet, um die Ausbreitung im Haus zu verhindern. Das Kriseninterventionsteam des
Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) hat sich am Mittwoch vor Ort ein Bild von der Lage gemacht und mit der Heimleitung Vereinbarungen getroffen, um die Anforderungen an einen Betrieb unter den Bedingungen des Schutzes vor weiteren Infektionen zu sichern, teilte der Landkreis mit. Die positiven Testergebnisse waren dem Kreis bereits seit einigen Tagen bekannt. Die Fälle sind daher bereits in die Gesamtstatistik eingeflossen. Im „Haus am Zernsee“ sind von den insgesamt 36 Bewohnern und 16 Mitarbeitern, die positiv getestet wurden, mittlerweile 24 Bewohner und 13 Mitarbeiter wieder genesen. Nur noch ein Bewohner ist infiziert. Wie berichtet waren insgesamt elf Bewohner in Folge des Corona-Ausbruchs gestorben.

[Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Krise live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere runderneuerte App, die Sie hier für Apple-Geräte herunterladen können und hier für Android-Geräte.]

Weitere Kinder der Kita in Reckahn positiv getestet

Die Zahl der Coronafälle ist in Potsdam-Mittelmark seit Dienstag um sechs weitere Personen angestiegen. Insgesamt sind jetzt 518 Menschen aus dem Kreis infiziert. Vier weitere Fälle wurden aus Kloster Lehnin gemeldet. Wie berichtet war eine Kita-Erzieherin und ihr Grundschulkind positiv getestet worden. Die Kita in Reckahn wurde geschlossen. Acht Kinder und  vier Erwachsene mussten in Quarantäne. An der Schule des Grundschulkindes in Damsdorf mussten 15 Mitschüler sowie die Lehrerin in Quarantäne. Neben der Erzieherin wurden in der Kita nun auch vier Kinder sowie eine weitere erwachsene Person positiv getestet, teilte der Landkreis mit. Weitere Tests in der Schule waren bislang negativ.

[Abonnieren Sie kostenlos den neuen PNN-Newsletter "Potsdam Heute": Hier geht es zur Anmeldung]

Mehr zum Thema

Jeweils einen weiteren Fall verzeichneten Treuenbrietzen und Beelitz. Die Zahl der Verstorbenen im Landkreis liegt unverändert bei insgesamt 41. Ebenso stagniert die Zahl derjenigen, die stationär betreut werden müssen: Aktuell sind es 51. Die Zahl der Personen in (angeordneter) häuslicher Quarantäne ist seit Dienstag um fünf weitere Menschen auf insgesamt 89 angestiegen. Die Zahl der Verdachtsfälle erhöhte sich von 2889 auf 2931. Davon wurden jedoch bereits 1008 Fälle negativ getestet, 592 stellten sich als unbegründet heraus.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.