Kriminalpolizei ermittelt weiter : Mann bleibt nach Drama in Teltow im Krankenhaus

Die Polizei nennt noch keine Hintergründe zum tragischen Vorfall in Teltow, bei dem eine Frau in der Nacht zum Freitag ums Leben kam. Ihr Mann liegt weiter im Krankenhaus

Enrico Bellin
Ermittler der Mordkommission waren am Freitag in Teltow stundenlang im Einsatz.
Ermittler der Mordkommission waren am Freitag in Teltow stundenlang im Einsatz.Foto: Andreas Klaer

Teltow - Die Umstände rund um den tragischen Vorfall in der Nacht zum Freitag in Teltow, bei dem eine Frau ums Leben kam und ein Mann schwer verletzt wurde, bleiben mysteriös. Am Sonntagvormittag hatte die Polizeiinspektion Potsdam noch keine gesicherten Erkenntnisse zum Hergang der Tat, wie ein Sprecher den PNN sagte. Die Kriminalpolizei ermittle weiter. Der Mann liege weiterhin im Krankenhaus.

Wie berichtet war es kurz nach 1 Uhr nachts in der Teltower Chopinstraße zu einem Gewaltdelikt gekommen. Nachbarn hatten Schreie gehört. Die herbeigerufenen Rettungskräfte fanden eine schwer verletzte Frau, die vor Ort ihren Verletzungen Erlag, sowie einen schwer verletzten Mann, der im Krankenhaus notoperiert werden musste. Ermittler der Mordkommission waren vor Ort stundenlang im Einsatz. Nach Informationen der Bild-Zeitung soll es sich bei dem Mann um den 57-jährigen Bundestagsmitarbeiter Theodor D. handeln. Er gelte auch als Tatverdächtiger. Die Verstorbene soll seine Frau gewesen sein.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.