Kontrolle in Potsdam-Mittelmark : Deutlich mehr Raser vor Schulen

Bei der diesjährigen Kontrolle vor Grund- und Gesamtschulen in Potsdam-Mittelmark waren fast 800 Autos waren zu schnell unterwegs.

Mit der Kontrolle will die Polizei Autofahrer sensibilisieren (hier ein Foto aus Potsdam).
Mit der Kontrolle will die Polizei Autofahrer sensibilisieren (hier ein Foto aus Potsdam).Foto: Johanna Bergmann/PNN

Bad Belzig - Zu Schulanfang gab es im Landkreis deutlich mehr Raser vor Schulen als im vergangenen Jahr. Wie die Kreisverwaltung am gestrigen Mittwoch mitgeteilt hat, wurden bei Kontrollen vor Grundschulen und Gesamtschulen mit Primarstufen in der Zeit vom 5. bis 30. August 796 Raser erwischt. Im vergangenen Jahr waren es noch 575 Autofahrer, die zu schnell unterwegs waren.

Gestiegen ist auch die Zahl der erteilten Fahrverbote: Wurde im vergangenen Jahr nur ein Verbot verhängt, waren es in diesem Jahr vier. Wie schnell die Fahrer unterwegs waren, teilte die Verwaltung nicht mit. Fahrverbote werden erteilt, wenn man mehr als 25 Stundenkilometer zu schnell unterwegs war. 58 Autofahrer waren mehr als zehn Stundenkilometer zu schnell unterwegs, im vergangenen Jahr waren es 53.

Insgesamt waren mehr Autos vor den Schulen unterwegs. 10.390 Autos durchfuhren die Kontrollen, im vergangenen Jahr waren es 10.090. Die Quote der Fahrer, die zu schnell unterwegs waren, stieg von 5,7 auf 7,7 Prozent.

Die Kontrollen sollen sensibilisieren

Ziel der Kontrollen zum Schuljahresbeginn ist laut Verwaltung die Sensibilisierung der Autofahrer dafür, besonders bei Schulanfängern Rücksicht zu nehmen. „Leider ist erneut erkennbar, dass die Geschwindigkeitsmessungen zur jährlichen Schulwegsicherung dringend geboten sind und auch in den folgenden Jahren einer konsequenten Fortsetzung bedürfen“, heißt es in der Mitteilung.

Im ersten Halbjahr 2019 war wie berichtet die Raserquote insgesamt zurückgegangen. Von 214.000 kontrollierten Autofahrern waren demnach 13.207 zu schnell, im ersten Halbjahr 2018 waren von 166.000 Fahrzeugen 13.116 zu schnell. Der Landkreis besitzt sechs stationäre Blitzer, die abwechselnd an zwölf Orten stehen, sowie mehrere mobile Messgeräte.