Kleinmachnow : Ska Keller wirbt für Europawahl

Ska Keller, gebürtige Brandenburger und Grünen-Spitzenkandidatin für die Europawahl, kommt nach Kleinmachnow. Dort soll es um die Themen Migration und Meinungsfreiheit gehen.

Franziska Maria „Ska“ Keller (Grüne) ist Spitzenkandidatin der Grünen für die Europawahl.
Franziska Maria „Ska“ Keller (Grüne) ist Spitzenkandidatin der Grünen für die Europawahl.Foto: Mike Wolff/Tagesspiegel

Kleinmachnow - Die Spitzenkandidatin der Europäischen Grünen zur Europawahl, Ska Keller, kommt am 1. Mai im Rahmen einer bundesweiten Tour nach Kleinmachnow. Unter dem Motto „Kommt, wir bauen das neue Europa!“ werde Ska Keller im direkten Gespräch mit Bürgern über die Zukunft Europas sprechen, kündigten Grüne in Kleinmachnow an. 

Meinungsfreiheit und Migration sind Themen in Kleinmachnow

In einem „Town Hall-Meeting“ werde die gebürtige Gubenerin Fragen beantworten. Zur Sprache kommen werde unter anderem die Zensur der Meinungsfreiheit im Internet durch Uploadfilter und das Thema Migration. Aber auch, was die EU hier in Brandenburg ermögliche und was die EU im Leben jedes Einzelnen bedeute, soll thematisiert werden. Eingeladen seien alle Bürger der TKS-Region (Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf), die sich für grüne Europapolitik interessieren, so Frederik Hahn, kommunaler Spitzenkandidat von Bündnis 90/Die Grünen in Kleinmachnow, der den Abend moderieren wird. Die Europawahl findet am 26. Mai statt, zeitgleich mit den Kommunalwahlen in Brandenburg.

Die Veranstaltung am Mittwoch beginnt um 17 Uhr in den Kammerspielen Kleinmachnow, Karl-Marx-Straße 18. Der Eintritt ist frei.