Potsdam-Mittelmark : Kleinmachnow bekommt einen Sportplatz

Kleinmachnow – Der geplante Sportplatz am Dreilindener Weg in Kleinmachnow soll bis Ende des kommenden Jahres fertig sein. Das wegen steigender Kosten in Kritik geratene Projekt soll in zwei Abschnitten gebaut werden. Das hat das Kleinmachnower Gemeindeparlament am Donnerstagabend mit knapper Mehrheit beschlossen. Zunächst soll nur der Fußballplatz auf dem rund 17 000 Quadratmeter großen Grundstück im Gewerbegebiet Technik-Innovation-Wissenschaft entstehen, später dann kommen Umkleiden und Sanitärtrakt dazu. Geplant sind laut Gemeindesprecherin Martina Bellack auch noch vier Kleinspielfelder und eine Laufbahn.

Ursprünglich sollte der Sportplatz rund 1,5 Millionen Euro kosten. Die Verwaltung geht mittlerweile aber von dem Doppelten aus. In dem Antrag der Verwaltung, der dem Gemeinderat zur Abstimmung vorlag, wurde für die Kostensteigerung keine Erklärung geliefert. Kritiker des Projekts hatten bereits zuvor vor hohen Kosten gewarnt. Selbst die Befürworter des Projekts sind nun über die Verwaltung und ihre Kalkulation verärgert. 13 Vertreter stimmten daher mit Ja, neun lehnten das Bauvorhaben ab. Dass es nun doch grünes Licht gibt , liegt auch an den in Aussicht gestellten Fördermitteln des Landes. Etwa eine halbe Million Euro sei Kleinmachnow für den Bau bereits zugesichert worden, so Bellack. In der kommenden Woche gebe es ein weiteres Treffen zwischen Rathauschef Michael Grubert (SPD) und Vertretern des Landes. Laut Gemeindesprecherin Bellack werde versucht bis zu 75 Prozent der Gesamtkosten gefördert zu bekommen. Eine Bedingung für die Förderung: Der Fußballplatz muss 2019 stehen. ES

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.