Kino unter freiem Himmel : Open-Air Kinosommer im siebten Jahr

Die Freiluftkinosaison in der Mittelmark startet im Juli: Gezeigt werden Unterhaltungsfilmklassiker, wie "Ödipussi" oder „The Rocky Horror Picture Show“.

Region Teltow - Es ist eine kleine Erfolgsgeschichte und passt zum Sommer: Eine kleine Leinwand, ein breites Kinoprogramm, viele Kinofans und vor allem freier Eintritt für das Open-Air Spektakel. Der Kinosommer in der Region Teltow geht in das siebte Jahr – mit einer Änderung. Durften bisher Kleinmachnower, Stahnsdorfer und Teltower per Online-Voting über das Programm abstimmen, dürfen dieses Jahr die Bürgermeister der drei Kommunen festlegen, was über die Leinwand flimmern wird. Gezeigt werden sollen persönliche Lieblingsfilme – herausgekommen ist ein breites Programm aus Komödie, Drama, Roadmovie und Musicalverfilmung. Persönliche Geschmäcker spiegeln sich ebenso in der Auswahl wider wie ortsprägende Gesichter und Namen.

Der Startschuss für den Kinosommer fällt am 14. Juli um 22 Uhr auf dem Innenhof des Rathauses Kleinmachnow. Gezeigt wird dann die Tragikomödie von Ernst Lubitsch „Sein oder Nichtsein“ aus dem Jahre 1942. Weiter geht es unter anderem mit der Musicalverfilmung „The Rocky Horror Picture Show“ in Teltow, in Stahnsdorf wird unter anderem Loriots Komödie „Ödipussi“ gezeigt.

Keine der Termine kollidiert mit Spielen der Fußball-WM, teilen die Veranstalter in ihrer Pressemitteilung mit. Ausreichend Stühle sind auf dem Rathausmarkt in Kleinmachnow, der Wiese am Stahnsdorfer Gemeindezentrum und auf dem Marktplatz in Teltow vorhanden. Kissen und Decken können Kinofans sich selbst mitbringen, ebenso wie Essen. Wer nichts dabei hat, und trotzdem hungrig ist, findet vor Ort auch ein kleines Imbiss- und Getränkeangebot. Bei Regen findet die Vorführung in den Veranstaltungssälen der Rathäuser beziehungsweise im Sitzungssaal des Gemeindezentrums Stahnsdorf statt. Gezeigt werden insgesamt sechs Filme an sechs Abenden. Das komplette Programm ist ab heute auf den Webseiten der Kommunen zu finden.